Teste gratis PRO PLAN Nutriprotein!

Werbung

Studentin lässt CT machen: Sie sieht die Aufnahmen und glaubt, sie halluziniert

Alexandra Michael ist Studentin. Die Zwanzigjährige hat sich vor kurzem wegen eines Darmproblems gründlich untersuchen lassen und dabei auch ein CT-Scan gemacht.

von Gabriele Breyer , 13.03.2020

Beruhigende Ergebnisse und eine große Überraschung

Ihr Hausarzt kann sie beruhigen. Die Ergebnisse zeigen keinen krankhaften Befund. Die junge Frau ist erleichtert und geht frohen Herzens nach Hause. Doch dort erwartet sie eine riesengroße Überraschung. Als sie sich zu Hause die Aufnahmen der Computertomografie noch einmal in aller Ruhe anschaut, entdeckt sie darauf ein unerwartetes Detail. 

Auf der Querschnittsaufnahme von Becken und Kreuzbein ist deutlich der Kopf eines Hundes zu erkennen. Und nicht nur irgendeines Hundes! Der zu erkennende Hundekopf sieht ihrem eigenen Hund zum Verwechseln ähnlich, einem Cavalier King Charles Spaniel namens George.

In den sozialen Netzwerken ein echter Buzz!

Alexandra zeigt die Aufnahmen ihrer Familie und ihren Freunden. Ein jeder bestätigt ihr den verblüffenden Eindruck und erkennt eindeutig den Kopf ihres Vierbeiners darauf. Da stellt Alexandra das Foto ins Netz. Dort macht sie mit ihrer Aufnahme auch sofort Furore! Jeder will das Hundegesicht auf der CT-Aufnahme sehen.

Den ungewöhnlichen Scan sehen Sie im Video.