Wamiz Logo

Werbung

Kätzchen zum Sterben ausgesetzt: Unfassbar, wo es gefunden wird

Der niedliche Fundkater.
© Facebook / Tierheim Salzgitter

Als ihr Hund plötzlich eine Witterung aufnimmt, ahnt die Spaziergängerin zunächst nichts Böses. Doch als sie die Transportbox sieht, bekommt sie sofort ein mulmiges Gefühl. Mit Recht!

von Stefanie Gräf , 16.03.2020

 

Eine Nachricht, die bei Facebook für Entsetzen sorgt, postet das Tierheim Salzgitter vor Kurzem: Dort wurde ein junger, unkastrierter Kater gefunden. Die Umstände des Auffindens lassen einen wirklich betroffen zurück.

Er zieht sie zum Abflussrohr!

Eine Spaziergängerin ist mit ihrem Hund im Wald beim Bismarckturm unterwegs. Zunächst stöbert er nur etwas herum, dann wird klar: Er hat eine Spur! An einem Abflussrohr mitten im Wald stoppt er unvermittelt. Die überraschte Hundehalterin entdeckt darin eine Transportbox, die jemand hier offensichtlich mit Absicht deponiert hat. So versteckt wie möglich vor den Blicken vorbeikommender Menschen!

Sofort öffnet die Passantin die enge Box und traut ihren Augen nicht, denn darin sitzt ein junger, verängstigter Kater. Offenbar hat man ihn hier zum Sterben ausgesetzt! Mit voller Absicht.

Wer kann Hinweise geben?

Die Spaziergängerin reagiert geistesgegenwärtig und gibt das Katerchen direkt im Tierheim Salzgitter ab, wo man sich um den kleinen Kerl kümmert. Nun wird per Facebook nach Hinweisen zu seiner Herkunft und dem Halter gesucht.

Katze adoptieren: Wamiz-Vermittlung