🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Schäferhündin wird über Tierheimzaun geworfen: Neue Familie gesucht

Schäferhündin Mara dog-angry
© Facebook / Tierschutzverein Frankfurt und Umgebung von 1841

Die schöne Schäferhündin Mara ist nun im Tiereim und komplett verängstigt - wer kann es ihr verdenken?

von Nina Brandtner

Am 02.03.20, 11:45 veröffentlicht

 

Über den Tierheimzaun geschleudert

Man will sich gar nicht vorstellen, was im Kopf dieses armen Tieres vorgeht: Eines Nachts wird Hündin Mara aus dem Schlaf gerissen, von ihrer Familie ins Auto gepackt und ohne Vorwarnung über einen Zaun geschleudert.

„Wie ein Stück Müll, das man entsorgen möchte.”

So beschreibt es der Tierschutzverein Frankfurt und Umgebung von 1841 auf seiner Facebook-Seite, wo er die dramatische Geschichte teilt. Die Schäferhündin sei noch sehr jung und aufgrund dieser furchtbaren Erfahrung sehr, sehr verängstigt.

Ein winziger Trost bleibt: Die Halter von Mara hatten den Anstand, an der Tierheim-Tür zu klingeln. So wurde die junge Hündin gleich gefunden und versorgt.

Suche nach Halter läuft

Nun hofft das Tierheim auf Hinweise von Menschen, die die Schäferhündin kennen und einen Hinweis auf die Halter geben können. Momentan wird Mara noch untersucht - außerdem muss sie eine Frist von 3 Wochen Wartezeit absitzen, bevor sie vermittelt werden kann. Anfragen nimmt das Tierheim über die Selbstauskunft auf seiner Homepage entgegen.

Hund adoptieren: Wamiz-Vermittlung