Wamiz Logo

Werbung

8 Monate alte Aika: Rottweiler mit Epilepsie darf wieder hoffen

Rottweiler Aika
© Facebook / Tierheim Wollaberg

Aika ist erst acht Monate alt, als ihre Halter mit einer unverschämten Frage beim Tierarzt aufkreuzen.

von Nina Brandtner , 29.02.2020

 

Aika soll wegen Epilepsie eingeschläfert werden

Es ist eine Anfrage, die nicht nur dem Tierarzt das Blut in den Adern gefrieren lässt: Weil die 8 Monate alte Aika epileptische Anfälle hat, soll sie eingeschläfert werden. Ihre Besitzer konnten oder wollten sich damit nicht abfinden, wie es das Tierheim Wollaberg auf seiner Facebook-Seite schreibt.

Wamiz-Ratgeber: Epilepsie bei Hunden

Es ist dem Gewissen des Tierarztes zu verdanken, dass das schöne Rottweiler-Mädchen heute noch am Leben ist. Der weigert sich, das ansonsten gesunde Tier einzuschläfern - schließlich wurde noch nicht einmal versucht, die Epilepsie mit Medikamenten zu behandeln. Stattdessen überzeugt er die Halter, die Hündin in die Hände der Tierschützer abzugeben. Seit sie medizinisch versorgt wird, hatte Aika nun auch keinen Anfall mehr.

Hündin hat bereits ein neues Zuhause

Stattdessen tobt die quirlige Hündin regelrecht durch's Leben und will dringend das Hunde-Einmaleins lernen. Das dürfte nun gelingen: Denn für den hübschen Rottweiler hat sich bereits eine neue Familie gefunden. Wir wünschen Aika alles Gute!