❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Vor einem Laden steht ein herrenloses Katzenklo: Mitarbeiter öffnet es und ihm wird schlecht

Herrenloses Katzenklo cat-angry
© Facebook / Animalis

Diese Geschichte aus Frankreich zeigt, wie skrupellos manche Leute sein können. Sie zeigt aber auch, dass Menschen zu rettern werden können. 

von Anna Katharina Müller

Am 21.02.20, 16:15 veröffentlicht

Am 7. Februar macht ein Angestellter einer Animalis-Tierhandlung in der Stadt Lognes nahe Paris eine unangenehme Entdeckung. Er findet ein herrenloses, vollständig in Zellophan gewickeltes Katzenklo vor dem Laden.

Katze wird in ihren Exkrementen ausgesetzt

Sofort schauen die Mitarbeiter in die vollkommen verdreckte Toilette und entdecken mit Schrecken, dass darin eine schwarze Katze eingesperrt ist. Sie hatte keine Möglichkeit, sich zu befreien und hatte offensichtlich nichts zu essen oder zu trinken.

Zum Glück bleibt die arme Samtpfote nicht lange im Katzenklo, denn die Mitarbeiter holen sie schnell heraus und posten ihre Geschichte auf Facebook.

Standpauke auf Social Media

Die angewiderten und zutiefst schockierten Mitarbeiter veröffentlichen auf Facebook eine wütende Nachricht:

„Der Katzenbesitzer ist sehr leichtfertig gewesen, sein Tier einfach am Eingang des Ladens in einem in Zellophan eingewickelten Katzenklo zurückzulassen. Es wäre besser gewesen, zu uns zu kommen und uns die Situation zu erklären. Die Katze, für die SIE sich entschieden haben, auszusetzen, hat schlimme Konsequenzen. Das TIER hat nicht darum gebeten, zu Ihnen zu kommen und bei Ihnen zu leben."

Die Katze wurde inzwischen von einer Tierschutzorganisation in Obhut genommen, die sich gut um das traumatisierte Tier kümmert.

 

Nous tenions à saluer le courage des propriétaires de ce pauvre chat déposé à l'entrée du magasin dans sa litière...

Posted by Animalis on Friday, February 7, 2020