🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Beim Gassigehen: Sie sehen, dass ihr Hund etwas Flauschiges im Maul hat, und stürzen auf ihn zu

Bärenbaby dog-wow
© Instagram / wildlifecenter_va

Die Halter sind mehr als überrascht, als sie etwas Lebendiges im Maul ihres Hundes sehen.

von Anna Katharina Müller

Am 20.02.20, 16:15 veröffentlicht

Hund rettet Bärenbaby in Not

In Virginia macht ein Hund während eines Spaziergangs eine seltsame Entdeckung. Er stößt auf ein verwaistes Bärenbaby und will ihm helfen. Deshalb bringt er das zitternde Baby zu seinen Besitzern.

Sie sind total überrascht über den Findelbären und kontaktieren sofort die zuständigen Behörden. Mitarbeiter holen den Babybären ab und bringen ihn zur Versorgung ins Wildlife Center of Virginia.

Das männliche Bärenjunge ist leicht dehydriert, aber ansonsten in guter Verfassung. Sie legen ihn dennoch in einen Inkubator, um ihn warm zu halten, und geben ihm ein Fläschchen.

Zweites Bärenkind gefunden

Zufällig wird ein weiteres verwaistes Bärenjunges aufgenommen, diesmal ein Weibchen. Es wurde von Elektrikern gefunden, die an einer Hochspannungsleitung gearbeitet haben. Das Bärenkind hat sich in einem Holzstapel versteckt, um sich vor Wind und Wetter zu schützen.

Da die beiden Waisenkinder etwa gleich groß sind, legen die Retter sie in denselben Brutkasten, damit sie kuscheln, sich gegenseitig trösten und wärmen können.

Tierische Ersatzmama

Die etwa zwei bis drei Wochen alten Bärenkinder werden kurze Zeit später jeweils einer Bärin, die als Pflegemutter fungiert, anvertraut. Dies ist ein voller Erfolg, denn beide Jungen wachsen und gedeihen. Sie werden immer stärker, wie die Tierschützer auf ihrer Website schreiben.

Die Retter und die Bären-Pflegemütter haben in diesem Fall ganze Arbeit geleistet!