❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Ausgesetzte Hündin im Schnee: Was bei ihr liegt, bricht den Rettern das Herz

Hündin in Schneeloch dog-sad
© Facebook / Red Lake Rosie's Rescue

Die Hündin liegt frierend in einer Mulde im Tiefschnee. Doch erst als die Helfer näher kommen, wird schlagartig klar: Sie ist nicht alleine!

von Stefanie Gräf

Am 20.02.20, 20:15 veröffentlicht

Die Nächte im Norden von Minnesota (USA) sind aktuell bitterkalt, es liegt Schnee. Als die abgemagerte Hündin entdeckt wird, ist ihren Rettern daher sofort klar, dass dringend etwas geschehen muss.

Die Hündin schützt etwas!

Das ausgesetzte Tier hat sich tief in eine Mulde in einer Schneewehe geduckt. Ein verzweifelter Versuch sich selbst warmzuhalten – und etwas, das noch bei ihr liegt! Die Hundemama schützt ihre sechs Welpen vor der Kälte, sie sind gerade erst drei Wochen alt.

Die komplette kleine Familie wurde offenbar einfach in der Eiseskälte ausgesetzt! Wie lange die Hunde dort so liegen, kann keiner sagen. Allerdings sind die Welpen zu diesem Zeitpunkt bereits völlig unterernährt, denn ihre ebenfalls ausgezehrte Mutter kann ihnen keine Milch mehr geben.

Alle sind über den Berg

Umgehend wird die Hundefamilie eingesammelt und in das Tierheim Red Lake Rosie's Rescue Shelter gebracht. Dort kümmert man sich postwendend um die Tiere und päppelt sie erst einmal wieder auf. Inzwischen geht es allen gut und sämtliche Welpen sind bereits vermittelt worden.

Wamiz-Vermittlung: Hund adoptieren