Wamiz Logo

Werbung

Astronautin kommt nach einem Jahr nach Hause: Ihr Hund rührt die Welt zu Tränen (Video)

Astronautin Christina Koch mit Hund
© Instagram / astro_christina

Nach 328 unendlich langen Tagen sieht Christina Koch endlich ihre Hündin wieder. Als die Haustür aufgeht, passiert etwas wirklich Unglaubliches. Dabei geht einem direkt das Herz auf!

von Stefanie Gräf , 19.02.2020

328 Tage im All

Ein knappes Jahr verbrachte die NASA-Astronautin im All – und kann auf eine Zeit der Superlative zurückblicken. Sie hält nun den Rekord in der Kategorie „Frau, die die längste Zeit im Weltraum verbracht hat“ und hat gemeinsam mit Jessica Meir den ersten rein weiblichen Spaziergang auf der ISS unternommen. 

Doch die ganze Zeit über dachte sie immer an ihre geliebte Hündin Sadie Lou, die sie von einer Tierschutzorganisation übernommen hat. Wird Sadie Lou sie noch erkennen, wenn sie endlich wieder zurückkommt? 

Das bewegende Wiedersehen

Jetzt ist es endlich soweit und glücklicherweise wird dieser besondere Moment per Video festgehalten. Denn er ist wunderschön!

In dem Moment, als Sadie Lou die Menschen draußen kommen hört, springt die Hündin auf und kratzt an der Tür. Hat sie schon eine Ahnung? Aufgeregt läuft sie hin und her. Erst öffnet Christinas Mann die Tür, dann kommt die Astronautin herein. 

Binnen Bruchteilen von Sekunden realisiert Sadie Lou, wer da wieder vor ihr steht – und ihr Glück kennt keine Grenzen! Vor unbändiger Freude flippt die Hündin regelrecht aus. Sie muss hin zu Christina, die sich hinkniet, um das Tier zu begrüßen. Sadie Lou leckt ihr seelig über das Gesicht, doch vor lauter Aufregung hopst sie schwanzwedelnd immer wieder hin und her, kann sich gar nicht beruhigen vor lauter Wiedersehensfreude.

Hunde sind eben doch unsere treuesten Freunde.