Test: Welche Katze passt zu mir? 🐱

Werbung

Nackter Welpe ohne Skrupel bei Tierarzt abgegeben: 3 Monate später sind alle fassungslos!

 

Seine Halter fanden das Hundebaby einfach zu hässlich, doch dann verliebt sich eine Tierarzthelferin in den Kleinen.

von Cora Meininghaus

Am 10.11.20, 11:00 veröffentlicht

Als Honey bei einem Tierarzt in West Sussex (England) zurückgelassen wird, ist ihr Zustand mitleiderregend. Die arme kleine Hündin hat kein Fell mehr und leidet massiv unter Räude. Ihre „Besitzer” finden eine scheinbar einfache Lösung, um sich aus dieser schwierigen Situation zu befreien: Sie geben sie einfach beim Tierarzt ab und kommen nie wieder.

Die Tierarzthelferin Jessie DeFreitas verliebt sich trotz des miserablen Zustands des Hundewelpen auf den ersten Blick in ihn. Sie entscheidet sich dazu, sich um die kleine Hundedame zu kümmern und ihr einen neuen Lebensanfang zu ermöglichen.

Aus Honey wird Terra

Zusammen mit ihrer Mutter sorgt Jessie DeFreitas nun trotz aller Widrigkeiten Tag für Tag gut für Honey, die sie in „Terra” umgetauft hat. Nach drei Monaten guter Pflege und jeder Menge Liebe erleben Jessie DeFreitas und ihre Mutter eine Metamorphose der kleinen Terra, die sich in eine völlig andere Hündin verwandelt.

Diese beeindruckenden Bilder zeigen, dass man mit Liebe und jeder Menge Geduld Wunder bewirken kann. Heute, nach ihrer Adoption, führt Terra ein glückliches Hundeleben, das sie sehr genießt.

Wamiz-Vermittlung: Hund adoptieren
hinclude.html.twig