Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Beamte kontrollieren Laster: Als sie genauer hinsehen, durchfährt es sie wie ein Blitz

Kätzchen in Karton versteckt cat-angry
© Hauptzollamt Ulm

Zollbeamte haben auf einem Autobahnparkplatz der A8 eine schlimme Entdeckung gemacht. Der Fahrer eines Kleintransporters hatte lebendige Fracht dabei.

von Nina Brandtner

Am 05.02.20, 06:45 veröffentlicht, am 07.02.20, 18:04 aktualisiert

 

Kleintransporter kam aus der Ukraine

Als die Beamten des Zolls im Kreis Göppingen einen Blick auf die Ladefläche des Kleintransporters werfen, wird ihnen ganz mulmig zumute. Dort stapeln sich mehrere Kartons, vollkommen ungesichert. Aus dem Trageschlitz eines der Pakete blitzt schließlich etwas hervor, dass einen schlimmen Verdacht bestätigt: Hier werden Katzenbabys transportiert!

26 Tiere in vier Kartons

Insgesamt 26 kleine Kätzchen retten die Zollbeamten schließlich aus insgesamt vier verschnürten Kartons. Sie hatten weder Wasser noch Futter bei sich und waren eng zusammengepfercht. Die nötigen Impfnachweise und Zollpapiere konnte der Fahrer nicht vorlegen. Gegen ihn wird nun ermittelt, die Kätzchen kamen in die sichere Obhut der Amtstierärzte.

Der illegale Kätzchen-Schmuggel zeigt wieder einmal, warum man bei der Adoption von Tieren aus dem Ausland äußerst vorsichtig sein sollte.

Wamiz-Ratgeber: Katzen adoptieren