Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Schäferhund wartet seit 10 Jahren im Tierheim: Seine Geschichte lässt kein Auge trocken

Schäferhund-Mix Schnuffi dog-sad
© Tierschutzverein Stuttgart und Umgebung e.V.

Will denn wirklich niemand Schnuffi haben? Der Schäferhund-Mix mit den niedlichen Schlappohren sitzt schon fast sein ganzes Leben im Tierheim. Er wartet sehnlichst auf Menschen zum Liebhaben.

von Stefanie Gräf

Am 04.02.20, 06:45 veröffentlicht, am 05.02.20, 10:31 aktualisiert

 

Gibt es tatsächlich nirgendwo Menschen, die dem liebenswerten Rüden endlich ein schönes Zuhause schenken? Dabei hätte der Schäferhund-Labrador-Mix es mehr als verdient, noch ein paar schöne letzte Jahre mit jeder Menge Zuneigung zu bekommen!

Rassesteckbrief: Schäferhund

Schlechter Start ins Leben

Nahezu sein komplettes Hundeleben verbringt der 2008 geborene Schäferhund-Labrador-Mix bereits im Tierheim Stuttgart. Die erste Zeit verbrachte Schnuffi bei einem älteren Mann, der mit der jungen, wilden Hummel komplett überfordert war. Das Ergebnis: Schnuffi übernahm die Bewacherrolle – daher gilt für ihn seither Maulkorb- und Leinenzwang.

Schnuffi sucht seine Familie

Doch über die Jahre ist der Vierbeiner deutlich ruhiger geworden: Inzwischen ist Schnuffi ein freundlicher, älterer Hund, der sich über Aufmerksamkeit und Zuwendung freut. Kinder, die er kennt, dürfen bei ihm eine ganze Menge. Er ist stubenrein, kann eine zeitlang alleine bleiben und geht gut an der Leine. Lediglich bei Joggern und Radfahrern sollte man noch ein Leckerli parat haben. 

Das Tierheim Stuttgart würde sich über Interessenten mit Schäferhund-Erfahrung freuen, die viel Spazierengehen und einen strukturierten Alltag haben.