Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Er will seine Hündin einschläfern lassen, weil sie zu alt ist: Dann kommt ihr ein Held zuhilfe!

Hündin Holly dog-angry
© Facebook / Old Dog Home

Ihre Besitzer wollen diese alte Hündin lieber einschläfern lassen, anstatt sich um sie zu kümmern.

von Anna Katharina Müller

Am 26.01.20, 09:00 veröffentlicht, am 30.01.20, 12:10 aktualisiert

 

Holly ist etwa zehn Jahre alt, als ihr Besitzer sie eines Tages zum Tierarzt bringt, um sie einschläfern zu lassen. Er will sich einfach nicht mehr um die altersschwache Hündin kümmern müssen. Aber das Tier ist gesund, sodass der Tierarzt sich weigert, Holly einzuschläfern.

Melissa gibt Hunden ein Zuhause

Daraufhin erhält Melissa aus Conyers im US-Bundesstaat Georgia, die für das Hundezentrum „Old Dog Home“ arbeitet, einen Anruf von der Tierklinik, in die Holly gebracht wurde. Die 34-Jährige lebt in einem Haus mit einem großen Grundstück. Sie gibt Hunden, die andere Menschen schon aufgegeben haben, ein neues Zuhause.

„Wenn Hunde, die zu uns kommen, resozialisiert und adoptiert werden können, dann tun wir das auch. Wir versuchen alles, was in unserer Macht steht, um ihnen die Chance auf Liebe und eine Familie für ihre letzten Jahre zu geben.“

Diejenigen Tiere, die zu alt für eine Vermittlung sind, dürfen bei ihr bleiben und dort ihren Lebensabend verbringen.

Melissa nimmt auch die liebenswerte Holly bei sich auf. Die junge Frau ist von ihrer Geschichte tief berührt. Holly wird damals nach dem Tod ihrer ursprünglichen Besitzerin von Familie zu Familie weitergereicht, bis ihre letzte Familie, ein Ehepaar, sie ebenfalls loswerden will. Das Paar hat bereits zwei andere Hunde, um die es sich kümmern muss. Es kann es zudem nicht leiden, dass Holly ihr Geschäft auf dem Fußboden verrichtet und ist oft böse auf sie. Außerdem mögen die Enkelkinder des Ehepaares die Hündin nicht, was für das Paar ein triftiger Grund zur Einschläferung ist. 

„Alt bedeutet nicht tot“

Holly ist verängstigt und verwirrt, als sie bei Melissa ankommt. Aber sie beginnt sich langsam zu entspannen. Die engagierte Frau gibt ihr all die Liebe, die Holly jahrelang schmerzlich vermisst hat. „Meine wahre Berufung im Leben ist es, den Menschen zu zeigen, dass 'alt' nicht 'tot' bedeutet... Auch alte Hunde nehmen noch aktiv am Familienleben teil und haben viel Liebe zu geben“, schreibt Melissa.