Wamiz Logo

Werbung

Mädchen hilft im Tierheim aus: Als es ein Kätzchen sieht, läuft es ihm eiskalt den Rücken runter!

Kätzchen wird gestreichelt
© Symbolbild: Shutterstock

Diese Geschichte hat ein Happy End. Drei Jahre zuvor ist Hannahs Katze Spunky verschwunden. Dann findet sie die Samtpfote durch Zufall im Tierheim wieder.

von Anna Katharina Müller , 01.02.2020

 

Hannah Rountree arbeitet ehrenamtlich im Tierheim Saving Grace Pet Adoption Center in Roseburg, Oregon. Sie hätte nie gedacht, dass sie kurz vor Weihnachten so eine schöne Überraschung bekommen würde.

Katze läuft von zu Hause fort

Im Tierheim, in dem sie freiwillig aushilft, findet das Mädchen seine Katze Spunky wieder, die drei Jahre lang als vermisst galt. Die Katze ist damals von zu Hause weggelaufen, während die Familie im Urlaub gewesen ist. 

Das kleine Mädchen trifft diese Nachricht damals wie ein Schlag und sie leidet sehr unter dem Verlust ihrer geliebten Katze. Nach Angaben des Tierheimleiters wurde Spunky für eine streunende Katze gehalten und erst Anfang September ins Tierheim zurückgebracht. 

Fremde Familie adoptiert Spunky

Eine Familie hatte das Tier zuvor für kurze Zeit adoptiert und es Bear genannt, bevor sie die Katze ins Tierheim zurückgebracht haben. Ihrer Meinung nach war sie nicht dazu in der Lage, Mäuse zu fangen. 

Einige Zeit später beginnt Hannah ihre Freiwilligenarbeit. Bei ihrem zweiten Besuch bemerkt sie ein vertrautes kleines Gesicht. Sie fragt sich, ob es wirklich ihre Katze sein kann, denn sie sieht genauso aus wie Spunky. Sie denkt, sie bildet sich das Ganze nur ein, aber es ist wirklich Spunky.

Wamiz-Ratgeber: Englische Katzennamen

Das Tierheim-Team ist überglücklich, dass Hannah ihre Katze wiedergefunden hat. Natürlich nimmt Hannah Spunky mit nach Hause und sie ist froh, ihr geliebtes Tier endlich in den Armen halten zu können.