Teste gratis PRO PLAN Nutriprotein!

Werbung

Wolfshund und Kätzchen: Ist Heidi Klums neuer Dogtrainer ein fieser Tierquäler?

Heidi Klum und der riesige Anton dog-cat-wow
© Instagram Heidi Klum

Neue Aufregung um Heidi Klum, ihren Wolfshund und ihr neues Kätzchen: Nun hat sie sich endlich einen Hundetrainer gesucht, um „Anton“ zu erziehen. Aber der ist höchst umstritten. Kann das gutgehen?

von Stefanie Gräf , 16.01.2020

 

Heidi Klums tierische Familienbande hat Zuwachs bekommen –ein süßes Kätzchen namens „Prince“ ist bei ihr und Tom Kaulitz eingezogen. Es gehört ihrer jüngsten Tochter Lou (10) und stammt aus dem Tierheim.

Promi Heidi holt Cesar Millan ins Haus

Damit das Zusammenleben mit dem neuen Familienmitglied klappt, hat sich die GNTM-Moderatorin jetzt einen Hundetrainer geholt, der vor allem mit dem ein Jahr alten Wolfshund Anton üben soll. Der junge Rüde interessiert sich nämlich mächtig für das Kätzchen.

Wamiz-Ratgeber: Hund an Katze gewöhnen

An sich eine gute Idee – doch vor allem deutsche Tierfreunde sind wenig glücklich über ihre Wahl. Denn Heidi lässt sich ausgerechnet von „Hundeflüsterer“ Cesar Millan helfen. Ein gerade bei Instagram veröffentlichtes Video zeigt, wie er mit Anton arbeitet und Lou dabei genau zusieht. Millan nutzt Leckerlis, um Anton an das Kätzchen zu gewöhnen.

PETA kritisiert Methoden des Hundetrainers

Die Methoden des gebürtigen Mexikaners Millan sind vor allem in Deutschland höchst umstritten. Die Tierschützer von PETA bezeichnen die Erziehungsmethoden von Millan als gewaltvoll und einschüchternd. Er versucht die Tiere z.B. durch Zughalsbänder oder Elekroschockhalsbänder gefügig zu machen und verängstigt sie somit sehr.

Wamiz-Ratgeber: Hundetrainer

Weil er den deutschen Hundeführerschein nicht bestanden hat, darf er z.B. in Niedersachsen bei seinen Shows nicht alleine mit einem Hund auf der Bühne auftreten.