Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Schäferhund Laga: Deshalb weint ganz Italien um einen Nationalhelden

Laga als Welpe dog-sad
© Carlo Grossi - Facebook

Weil diese Hündin bei der Erdbeben-Tragödie von Amatrice im Jahr 2016 so viele Leben gerettet hat, wurde sie in ganz Italien wie eine Heldin verehrt. Jetzt ist die tapfere Deutsche Schäferhündin nach langer Krankheit gestorben – die ganze Nation trauert.

von Stefanie Gräf

Am 15.01.20, 16:15 veröffentlicht, am 15.01.20, 18:27 aktualisiert

 

Das Erdbeben im Jahr 2016 in der italienischen Region Latium war ein traumatisches Ereignis für die Bevölkerung. Vor allem die nahezu völlige Zerstörung des mittelalterlichen Stadtzentrums von Amatrice und die fieberhafte Suche nach Überlebenden unter den Trümmern entwickelte sich zu einem regelrechten Sinnbild für das Drama.

Dabei wurden aber auch Helden geboren – so etwa die Deutsche Schäferhund Laga, die dank ihrer guten Nase zahlreichen Menschen das Leben rettete. Jetzt verstarb sie und folgt damit ihren vierbeinigen „Kollegen“ Oxy, Scott und Greta.

Rassesteckbrief: Deutscher Schäferhund

Der rührende Abschied

Ihr Halter Carlo Grossi hat jetzt den Tod der Hündin bekanntgegeben und sie mit rührenden Zeilen aus einem iatlienischen Gedicht verabschiedet. Auch der umstrittene Chef der italienischen Lega, Matteo Salvini, hat Laga einige Zeilen bei Facebook gewidmet:

„Heute ist Laga, die Deutsche Schäferhündin, die nach dem tragischen Erdbeben von Amatrice in den Trümmern nach Überlebenden suchte, verstorben. Diesem heldenhaften Hund gebührt viel Ehre!“
 

Oggi è morta Laga, il pastore tedesco che dopo il tragico terremoto di Amatrice scavò tra le macerie per ritrovare, grazie al suo fantastico fiuto, superstiti e vittime. Onore a questo cane eroe.

Posted by Matteo Salvini on Monday, January 13, 2020