Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Tierheim-Mitarbeiter sehen ein Kätzchen. Im Auto passiert das Unfassbare!

Ein Kätzchen auf einem Auto cat-angry
© Shutterstock

Als sich die Fensterscheibe des Autos öffnet, ahnt noch niemand etwas Böses. Doch was dann passiert, sprengt die Grenzen der Vorstellungskraft. Wie kann ein Mensch nur zu so etwas fähig sein?

von Stefanie Gräf

Am 04.01.20, 13:00 veröffentlicht

 

Dass zu Weihnachten verschenkte Tiere schnell lästig werden und dann im Tierheim landen, ist eine traurige Tatsache. Aber was an diesem Silvesternachmittag in Wermelskirchen vor dem Tor des Tierheims geschieht, zeugt von extremer Gewissenlosigkeit.

Das Wagenfenster öffnet sich

Zunächst wirkt der anthrazitfarbene Renault Clio völlig unauffällig, der am Tierheim vorbeifährt. Dann stoppt er an der etwa 500 Meter vom Eingang entfernten Wendebucht und die Autoscheibe wird geöffnet, alles beobachtet von einer Passantin.

Brutal entsorgt!

Was dann passiert, lässt die Frau vor Schock erstarren: Plötzlich wird etwas mit Schwung aus dem geöffneten Fenster geschleudert - ein Tier! Voller Panik rennt eine weiße Katze mit schwarzen Punkten in den Wald auf der anderen Straßenseite. Dann rast der Wagen davon, das Kennzeichen kann die Passantin leider nicht mehr erkennen.

Die Tierschützer sind über diese unglaublich grausame Tat völlig entsetzt. Ausgerechnet in der eiskalten Silvesternacht mit der ganzen Knallerei eine Wohnungskatze auszusetzen, ist mehr als gewissenlos. Sie hoffen, dass sich das Tier schnell anfindet und haben Anzeige erstattet