❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Schwarzer Hund gefunden: Tierheim hat einen schlimmen Verdacht und eine heiße Spur!

Der schwarze Fundhund dog-angry
© Tierheim und Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V. - Facebook

Als die Tierschützer den ungepflegten Hund einen Tag vor Weihnachten entdecken, sind sie fassungslos. Denn sie ahnen bereits, dass hier vermutlich alte Bekannte erneut zugeschlagen haben.

von Stefanie Gräf

Am 30.12.19, 18:30 veröffentlicht

Im Tierheim Kreis Ahrweiler (Rheinland-Pfalz) ist es schlagartig mit der Vorfreude auf die Feiertage vorbei, als am Abend des 23. Dezember das Telefon klingelt. In Neuenahr-Ahrweiler wurde ein schwarzer Hund ausgesetzt – einfach an einer Parkbank angebunden.

Schlechter Zustand

Die Tierschützer sind entsetzt über den Zustand des Tieres. Er ist deutlich zu dünn und hat vollkommen verkrustete Ohren. Obwohl der Rüde keinen Chip hat, ist das Team des Tierheims sich sicher, dass sie die Halter kennen. 

Gauner-Pärchen unterwegs?

Knapp 14 Tage zuvor wurde nämlich ein Hund ausgesetzt, zu dem zahlreiche Hinweise eingegangen sind. Offenbar ist im Kreis Ahrweiler ein Pärchen aktiv, dass sich über Kleinanzeigen-Portale im Internet immer wieder Hunde anschafft – obwohl bereits ein Tierhalteverbot für beide Personen ausgesprochen wurde.

Die Masche der beiden: Die Hunde werden schnellstmöglich weiterverkauft. Klappt das nicht, so werden sie im Tierheim abgegeben oder in letzter Zeit einfach irgendwo ausgesetzt. Inzwischen ganze 20 Hunde!

Das Tierheim bittet um weitere Hinweise und appelliert, keine Hunde im Internet zu kaufen.

 

❗️❗️❗️❗️AUSGESETZT❗️❗️❗️❗️ Bitte Weitläufig teilen! Schon wieder ein ausgesetzter Hund vom 23.12.19 aus Bad...

Posted by Tierheim und Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V. on Tuesday, December 24, 2019