❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Kurz vor Weihnachten: Husky sorgt in Küche für absoluten Super-GAU!

Husky in Küche dog-wow
© Shutterstock

Auweia! Einmal kurz alleingelassen und schon randaliert der Hund in der Küche herum – mit verheerenden Folgen. Da staunt sogar die Feuerwehr.

von Stefanie Gräf

Am 20.12.19, 21:00 veröffentlicht

 

Von wegen besinnliche Vorweihnachtszeit! Für den Halter des Sibirian Husky im englischen Stanford-le-Hope endete die Vorfreude auf die Feiertage jetzt abrupt, denn sein Hund hat einen Wohnungsbrand verursacht. Sogar die Feuerwehr musste anrücken.

Rassesteckbrief: Sibirian Husky

Wohnung völlig verraucht

Die Brandbekämpfer staunen nicht schlecht, als sie am Schauplatz des Vorfalls ankommen. Zwar ist das kleine Feuer in der Küche schnell unter Kontrolle, aber die gesamte Wohnung ist komplett voller Rauch. Bei der Suche nach der Brandursache stellt sich schnell heraus: Verursacher des ganzen Chaos ist der Hund des Wohnungsmieters. Der Hund musste kurz alleine bleiben, doch das hat offenbar bereits ausgereicht.

Überraschende Brandursache

Der frei herumlaufende Hund startete in der Küche versehentlich die Mikrowelle. Unglücklicherweise befand sich darin ein Paket mit Brötchen. Sie fingen Feuer und lösten so den Wohnungsbrand aus.

Der Hund blieb unverletzt, die Feuerwehr warnt nun aber eindringlich noch mal alle Mikrowellenbesitzer:

„Wir empfehlen Mikrowellen immer frei von Essensresten und Verpackungen zu halten. Tiere und Kinder können diese einfacher einschalten als Sie denken. Riskieren Sie es nicht.“