Wamiz Logo

Werbung

Familie hört seltsame Geräusche aus ihrem Keller. Dann rennt sie um ihr Leben!

Tier rennt weg
© Shutterstock: Symbolbild

Die Familie aus Kalifornien bekommt den Schreck ihres Lebens.

von Anna Katharina Müller , 15.01.2020

Anfang November hört eine Familie, die am Lake Tahoe in Kalifornien lebt, merkwürdige Geräusche aus dem Keller. Anfangs denken die Familienmitglieder, dass sich ein Hund auf der Suche nach einem Unterschlupf in den Keller verirrt hat. Aber bei genauerem Hinhören wird klar: Die Geräusche können unmöglich von einem Hund stammen. Da wird der Familie klar, dass sie es mit einem Bären zu tun haben!

Sie rennen sofort die Treppe hoch und rufen die Bear League an. Die Tierschützer sollen vorbei kommen und das Tier behutsam einsammeln. Anschließend soll es wieder in die Freiheit entlassen werden. Das Problem ist nur, dass Ann Bryant von der Bear League erst am nächsten Tag vorbeikommen kann.

Ein paar Stunden nach dem Telefonat sind keine Geräusche mehr aus dem Keller zu hören. Sie denken, dass der Bär inzwischen von alleine nach draußen gefunden hat. Die Familie schließt die Tür zum Keller, sodass der Bär nicht noch einmal hereinkommen kann. Dann merken sie, dass die Geräusche wieder da sind, diesmal noch lauter als zuvor. Ihnen wird klar, dass das Tier noch immer im Keller ist.

Der Familie bleibt nichts anderes übrig als abzuwarten, bis Ann Bryant kommt. Als sie endlich da ist, wird der Bär endlich freigelassen. Bleibt zu hoffen, dass er sich nicht noch einmal dorthin verirrt.