Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Schockmoment: Sie steigt in den Aufzug und merkt zu spät, dass ihr Hund nicht mehr hinter ihr ist

Frau steht mit Hund vor Aufzug dog-wow
© Screenshot / Twitter

Als sich die schweren Türen des Aufzugs schließen und der losfährt, ist der Mann starr vor Schreck. Der angeleinte Hund ist noch draußen!

von Stefanie Gräf

Am 17.12.19, 20:00 veröffentlicht, am 19.12.19, 16:14 aktualisiert

 

Was sich im us-amerikanischen Houston in einem Wohnhaus abgespielt hat, ist der absolute Albtraum eines jeden Hundebesitzers. Ein Überwachungsvideo zeigt die hochdramatische Geschichte, bei der ein Zwergspitz um ein Haar stranguliert worden wäre. Nur die Heldentat eines Nachbarn bewahrt das Tier vor dem qualvollen Erstickungstod.

Rettung in letzter Sekunde

Als sich die Türen des Fahrstuhls im Erdgeschoss öffnen, steigt der 27-jährige Johnny M. aus dem Aufzug aus. Eine junge Frau, die an der langen Leine einen Spitz dabei hat, steigt ein. Doch weil der Hund zu langsam ist, schließen sich die Türen des Lifts, ehe der einsteigen kann. Und dann passiert das Furchtbare: Der Aufzug fährt an

Im Inneren hört Johnny M. die Halterin des Tieres bereits verzweifelt schluchzen, da tritt er bereits in Aktion: Ohne groß nachzudenken, stürzt er sich auf den Hund und versucht, die Leine zu lösen. Im allerletzten Moment gelingt es ihm schließlich – und der Vierbeiner ist gerettet. Johnny M. ist froh, dass er das Schlimmste verhindern konnte.