🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Sieht aus, wie ein ausgesetzter Dackel - das Tierheim geht der Geschichte voll auf den Leim

Der Dackel mit seinem Hundekorb dog-wow
© Facebook / Tierheim Delitzsch

Im Tierheim Delitzsch liegen die Nerven blank: Schon wieder ein ausgesetzter Hund. Sie machen ihrem Ärger bei Facebook Luft – doch dann kommt die peinliche Wahrheit raus.

von Stefanie Gräf

Am 07.12.19, 12:00 veröffentlicht, am 19.12.19, 16:14 aktualisiert

Als der niedliche Rauhaardackel in der Laueschen Straße in Delitzsch aufgefunden wird, entlädt sich die ganze Wut und die Trauer des Tierheim-Teams in einem hochemotionalen Post bei Facebook. Schon wieder ein ausgesetztes Tier. Dieses Mal, so hat es den Anschein, wurde der bedauernswerte Dackel einfach gemeinsam mit seinem Hundekörbchen auf der Straße gestellt.

Der Post löst einen kleinen „Shitstorm“ aus

Zahlreiche empörte Facebook-Nutzer haben darauf reagiert und ihrem Unmut über diese schreckliche Geschichte Luft gemacht und spontan angeboten, den Dackel zu adoptieren.

Doch nun musste das Tierheim zurückrudern! Denn die Geschichte ist in Wahrheit ganz anders. Der Hundehalter hat sich gemeldet und mitgeteilt, dass der Dackel ganz und gar nicht ausgesetzt wurde. Offenbar ist der kleine Kerl vielmehr ausgebüxt. Gut meinende Anwohner haben dann einen Hundekorb auf den Bürgersteig gestellt, damit er es wenigstens warm und gemütlich hat.

Tierheim leistet Abbitte

Das Tierheim Delitzsch hat sich inzwischen entschuldigt und erklärt, dass diese Überreaktion wohl auf die gehäufte Zahl der Aussetzungen zurückzuführen ist.