Wamiz Logo

Werbung

Viele deutsche Tierheime stoppen Vermittlung von Haustieren vor Weihnachten

Drei Hunde im Zwinger © Shutterstock / Symbolbild

Weihnachten, die schönste Zeit des Jahres? Für viele Vierbeiner gilt leider immer wieder das Gegenteil. Sie werden als undurchdachte Geschenke unter den Christbaum gehockt und nach dem Weihnachtstrudel im Januar wieder ausgesetzt. Immer mehr deutsche Tierheimen entscheiden sich deshalb für eine drastische Regelung.

von Nina Brandtner, 05.12.2019

Tierheime stoppen Vermittlung vor Weihnachten

Die Tierheime in Dortmund und Hamburg machen es vor, viele andere werden nachziehen: In der Zeit vor Weihnachten werden dort keine Tiere mehr vermittelt. Aus einem einfachen Grund, wie der ehemalige Dortmunder Tierheimleiter Tobias Neumann im vergangenen Jahr gegenüber dem Deutschlandfunk erklärte:

„Zu Weihnachten soll natürlich kein Tier von uns unterm Weihnachtsbaum landen.”

Viele Tiere im Januar wieder im Tierheim

In Dortmund habe sich der Vermittlungsstop in der Vorweihnachtszeit bewährt, heißt es nun in der Pressemitteilung von 2019. Seit acht Jahren gilt dort schon eine entsprechende Regel. Bei der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk würden zu oft die Bedürfnisse der Tiere nicht bedacht, die neben Geld auch Zeit kosten.

Viel zu oft landen die Tiere dann im Januar wieder im Tierheim oder - noch schlimmer - auf Ebay. Laut dem Deutschen Tierschutzbund sind die Tierrückgaben im Januar in den letzten zehn Jahren bei Hunden um bis zu 40 Prozent, bei Katzen sogar um bis zu 50 Prozent angestiegen.

Deutsche Tierheime mit Vermittlungsstops:

Wie schon im letzten Jahr unter anderem in Berlin, NRW und Sachsen werden auch 2019 viele Tierheime wieder die Vermittlung vor Weihnachten einstellen:

  • Hamburg
  • Dortmund (von 15. Dezember bis 2. Januar)
  • Tierschutzverein für Berlin (20. Dezember bis 1. Januar)
  • Konrad-Adenauer-Tierheim Köln (ab 21. Dezember)
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Bochum
  • Unna (20. Dezember - 1. Januar)
  • Peine (ab 20. Dezember)
  • Wolfsburg
  • Remscheid

Besucht werden dürfen die Tiere in der Zeit vor Weihnachten aber trotzdem.

Sobald weitere Tierheime die Vermittlung stoppen, lesen Sie es hier.