❗️ Teste gratis Katzenfutter ❗️

Werbung

Russische Fahne im Hundehaufen: Moskau zieht jetzt Konsequenzen!

Russische Fahne im Hundehaufen: Moskau zieht jetzt Konsequenzen! dog-happy

Ein kleines russisches Fähnchen steckt in einem Hundekot. Das finden die einen lustig, die anderen irritierend. In Russland schaltet sich nun die Politik ein.

von Philipp Hornung , 05.12.2019

Wer als Journalist im World Wide Web auf der Suche nach Bildmaterial ist, sucht ab und zu auf Shutterstock. Auch wir von Wamiz nutzen regelmäßig das Fotoportal aus dem USA, um unsere Nachrichten und Ratgeber zu illustrieren.

Ein russisches Fähnchen im Hundekot

Für russische Internetnutzer war damit jedoch Ende November Schluss. Die staatliche Medienaufsicht hatte nämlich auf Anweisung des Generalstaatsanwalts Shutterstock blockiert. In Russland wird das Internet zunehmend zensiert. Der Grund? Auf Shutterstock finden sich ein paar Bilder, die eine kleine russische Fahne in einem Haufen Hundekot zu sehen sind. Es handelt sich dabei um ein Fähnchen, das eigentlich in einem Käsewürfel stecken sollte. Für die russischen Behörden handelt es sich um die Beleidigung staatlicher Symbole. 

Russland im Hundehaufen
Russisches Fähnchen in Hundekot
© Screenshot Shutterstock

Was steckt hinter dem Bild?

Hochgeladen hatte die Bilder ein Nutzer namens Aijaphoto, der aus Lettland kommen soll. Doch bei ihm handelt es sich um alles andere als um einen Hundeliebhaber, der sich mit dem Thema Hundekot auseinander setzen wollte. In der Tat will der Rigaer gegen die russische Politik protestieren.

Mittlerweile sind die Bilder vom Hundehaufen tatsächlich von der Plattform verschwunden. Andere sind hingegen nach wie vor online:

Katze Russland
Ein Kätzchen in Militärweste und russischer Fahne ist nach wie vor auf Shutterstock zu sehen
© Shutterstock