Werbung

Hund in vollgemüllter Schrebergartenlaube

Als er gefunden wurde, hatte Dino einen Magen voller Müll

© TOZSzczecin / Facebook

Hund in vermüllter Wohnung gefunden: Was er gefressen hat, könnte furchtbarer nicht sein!

von Stefanie Gräf

Am veröffentlicht

Nach dem Tod seines Halters ist Dino auf sich allein gestellt. Von allen verlassen, verhungert er beinahe - und frisst buchstäblich alles, was man kauen kann.

Eigentlich hatte Dino ein relativ gutes Leben – bis zu diesem tragischen Moment. Als sein Herrchen stirbt, interessiert sich niemand für das Schicksal des Hundes. Dino muss von dem Augenblick an für sich selbst sorgen.

Es ist nicht bekannt, wie er in dem verlassenen und vermüllten Schrebergartenhaus landete. Ohne Zugang zu frischem Wasser und ohne Nahrung versucht der Hund dennoch mit aller Kraft zu überleben.

Dinos tragische Überlebensstrategie

Vor lauter Hunger zerbeißt Dino die alte Matratze in dem Raum und isst Stücke davon. Als er endlich gefunden wird, hat er einen mit Müll gefüllten Verdauungstrakt und eine beginnende Magendrehung

Schau dir das an:

Dank der Intervention des Stettiner Tierschutzvereins kann der Rüde in eine Klinik gebracht werden. Vor Ort stellt sich heraus, dass sich Dino in einem kritischen Zustand befindet und sein Leben auf dem Spiel steht! 

Kampf um sein Leben

Die Ärzte starten sofort eine Rettungsaktion und führen eine Operation durch. Aber sie haben nicht viel Hoffnung für Dino.

Umso größer ist ihre Freude, als der Hund nach dem Eingriff wieder aufwacht! Und das ist nicht alles. Nach seiner Genesung wurde Dino zur Adoption freigegeben – und auch dieses Mal lächelt ihm das Glück zu. Der tapfere Vierbeiner findet tatsächlich ein neues Zuhause.

Kürzlich erhielt die Tierschutzorganisation, die Dino gerettet hatte, als sein Leben auf Messers Schneide stand, ein Foto vom neuen Halter. Darauf ist Dino zu sehen, der voller Energie und Freude Berggipfel erobert.

Wir brauchen mehr solche Happy Ends :)

Mehr Nachrichten über...

Wie findest du diese Geschichte?

Vielen Dank für das Feedback!

Vielen Dank für das Feedback!

Dein Kommentar:
EInloggen zum Kommentieren
Möchtest du diesen Artikel teilen?