Werbung

Mann rettet vier ausgesetzte Welpen

Es gleicht einem Wunder, dass die Welpen noch leben!

© The Dodo -/Facebook

Mann stürmt auf stark befahrene Straße, als er sieht, woran die Leute vorbeifahren (Video)

von Stefanie Gräf

Am veröffentlicht

Eine herzzerreißende Szene auf einer stark befahrenen Straße führt zu einer heldenhaften Rettung, die das Internet in Ehrfurcht versetzt.

Irgendjemand hat sie einfach eiskalt aus einem Fahrzeug geworfen. Nun irren die hilflosen Welpen auf der stark befahrenen Straße umher, während die Autofahrer einfach weiterfahren. Ihnen ist die Notlage der Hundekinder offenbar vollkommen egal.

Mit der Kamera erwischt

Die hilflosen Welpen überqueren schließlich die stark befahrene Straße und finden Zuflucht in einigen nahegelegenen Büschen. Ihre Mutter ist nirgends zu sehen. 

Schau dir das an:

Glücklicherweise haben die Überwachungskameras eines örtlichen Tierheims dieses herzzerreißende Ereignis eingefangen. Und sie offenbaren die schreckliche Wahrheit: die Welpen wurden einfach ausgesetzt.

Ein Mann sieht die Aufnahme und verschwendet keine Zeit: Er rennt zum Tatort, um diese unschuldigen Welpen zu retten. Er sammelt alle vier Welpen ein und achtet sorgfältig darauf, dass keiner zurückgelassen wird.

Happy End für die Vier

Die Welpen werden von ihrem Retter umgehend in eine Tierklinik gebracht, wo sie nicht nur umfassend untersucht werden, sondern auch wichtige Impfungen erhalten. Es stellt sich heraus, dass alle vier bei guter Gesundheit sind und vor grenzenloser Energie und Verspieltheit nur so strotzen.

Hier ist die unglaubliche Geschichte der Welpen:

Obwohl der Mann von ihrem bezaubernden Charme fasziniert ist, weiß er, dass er für sie ein Zuhause für immer finden muss. Es dauert auch nicht lange, bis vier glückliche Familien diesen liebenswerten Welpen ihr Herz und ihr Zuhause öffnen und ihnen ein Leben voller Liebe und Fürsorge bereiten, so wie sie es verdienen.

Mehr Nachrichten über...

Wie findest du diese Geschichte?

Vielen Dank für das Feedback!

Vielen Dank für das Feedback!

Dein Kommentar:
EInloggen zum Kommentieren
Möchtest du diesen Artikel teilen?