🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Frauchen kommt ins Schlafzimmer. Um Himmels Willen, die Bulldogge hat doch nicht etwa ...?

Süß und clever: Ein French Bully dog-wow
© Shutterstock

Sie lässt ihren Welpen gerade einmal eine Stunde allein. Doch als sie zurückkommt, liegen plötzlich rosa Plastikfetzen unter ihrem Bett. Als Stacey endlich begreift, wird sie erstmal feuerrot.

von Stefanie Gräf

Am 01.12.19, 05:30 veröffentlicht, am 19.12.19, 16:14 aktualisiert

 

Was für ein Schlawiner! Auf eine 29-Jährige Hundebesitzerin aus Nuneaton (Großbritannien) werden die Abende nun erst einmal deutlich langweiliger. 

Ups! Schon wieder

Die Frau ließ „Bugzy“, ihren sechs Monate alten French-Bully-Welpen, der leider jedes Hundespielzeug zerstört, nur kurz allein zu Haus. Als sie zurückkommt, ist der Fußboden im Schlafzimmer übersät mit pinkfarbenen Kunststoffschnipseln. Es dauert einen Moment, doch dann geht ihr ein Licht auf!

Der freche Bugzy hat keines seiner eigenen Spielzeuge geschreddert – sondern ihres. Und zwar das favorisierte, neue Sextoy der jungen Frau. Sie hatte den Vibrator namens „Tracy's Dog“ in der vergangenen Nacht einfach im Bett liegen lassen – und dort entdeckte es der gelangweilte Bully. Und dann ging die Party los! Beeindruckend: Als Stacey das Gerät probeweise einschaltet, zittert es immer noch leicht.

Ab in die Klinik

Die Schmuckverpackung hatte Bugzy gleich bei der Lieferung zerfetzt, glücklicherweise aber nicht vor Zeugen (wie in diesem Fall). In der Tierklinik wurde dem Hund erst einmal der Magen ausgepumpt. Inzwischen ist er wieder fit.