Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Eine Hommage an Gudule, das Kätzchen aus der Wamiz-Redaktion

Katze Gudule cat-sad
© Wamiz

Wir sehen uns im nächsten Leben, Gudule…

von Nina Brandtner

Am 15.11.19, 12:30 veröffentlicht, am 19.12.19, 16:14 aktualisiert

12. November 2019. Du hast die Reise über die Regenbogenbrücke angetreten. An einen Ort, wo schon so viele Seelentiere warten, die kleine Stücke unseres Herzens in ihnen tragen.

Gudule, so der französische Katzenname, das war eine kleine Katze mit strengem Gesicht, die immer ein bisschen hinterlistig dreinblickte. Wer sie anredete, bekam postwendend eine Antwort in ihrem kratzigen Miauen, das so einzigartig war. Schnell wurden die ernsten Gesichtszüge weich und schon rollte sie sich auf den Rücken und wartete auf ihre Streicheleinheiten. Getragen zu werden mochte sie gar nicht, dabei blieben ihre Krallen immer ausgefahren. In ihrem kleinen Körper steckte eben ein großer Freiheitsgeist.

Gudule, eine echte Persönlichkeit.

Katze Gudule
Die heiß begehrten Streicheleinheiten ließen nie lange auf sich warten
© Wamiz

Vor vier Jahren bezogen wir unsere neuen Bürogebäude und wurden damit Nachbarn dieser einzigartigen Katze. Gudule hat uns alle gekannt, sah die Mitglieder des Wamiz-Teams Tag für Tag ein und aus gehen.

Ganz getreu der Bewegung „Pets at Work” hat sie zuerst unsere Räume inspiziert und es sich dann immer öfter auf unseren Tastaturen bequem gemacht. Wie jede Katze, die etwas auf sich hält.

Gudule war Freundin von Kaffeeklatsch und Zigarettenpausen - und manchmal Feindin der Produktivität.

Sie hatte sogar ihr kleines Lieblingsspielzeug aus Katzenminze und bot uns damit das ein oder andere Spektakel, wenn die Spielfreude sie packte.

Ihr Halter hatte sie zurückgelassen

Als unser Team mit der Zeit von immer mehr Hunden unterstützt wurde, die ihre Halter ins Büro begleiteten, machte sich Gudule rar. Doch auch weiterhin konnten wir ihre Gesellschaft in unserem schönen Hof genießen, in dem sie ihr Halter acht Jahre zuvor zurückgelassen hatte. Seitdem bekam Gudule all die Pflege, die sie brauchte, von mehreren fürsorglichen Nachbarinnen. Ihre Herzen sind heute schwer. Wir danken ihnen dafür, dass sie sich so gut um Gudule kümmerten und dass ihre Türen immer offen standen.

Katze Gudule
Immer dabei bei Kaffeepausen: Katze Gudule
​​​​​​© Wamiz

Die Zeit verging und Gudule wurde alt

Gudule war schon immer eine kleine Katzendame, aber wir haben sie mit der Zeit immer fragiler werden sehen. Zuerst waren wir beunruhigt, aber irgendwann siegte die Vermutung, dass Gudule unsterblich war.

Humpelnd, aber immer noch heiter und miauend bewahrte Gudule bis zum Schluss ihr Verlangen nach Streicheleinheiten. Ob es nun Zufall war oder nicht, mehrere von uns haben vergangenen Freitag einen besonderen Moment mit diesem Kätzchen geteilt. Eine liebevolle Begegnung kurz vor dem Wochenende, um sich am Montag darauf mit neuer Energie wiederzusehen.

Doch das Wiedersehen blieb aus.

Dein 16 Jahre alter Katzenkörper war leider zu schwach geworden. Die, die dich aufgenommen haben, waren es nun, die dich auf deiner letzten Reise begleiteten. Und die heute um dich weinen.

Bei Wamiz hinterlässt Gudule ein großes Loch

Als wir die zahlreichen Fotos aus unseren Bildergalerien auspackten, um uns bei dir zu verabschieden, wurde uns klar: Irgendwie warst du die Katze von jedem Einzelnen hier.

Die Hunde werden dich nicht mehr im Hof suchen. Wir werden deinen Bauch nicht mehr auf den warmen Steinen vor unserer Tür kraulen. Aber du kommst wieder nach Hause. Deine Asche wird im Schatten der Pflanzen verstreut und in den Blumenkästen, wo du so oft geschlafen hast.

Gute Reise Gudule, mag dein kleiner Körper wieder leicht sein und losgelöst von den Schmerzen.

Dein Team von Wamiz

Katze Gudule