🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Frauchen fassungslos: Eine Nacht endet für Welpe und Kaninchen mit Desaster

Es ist so ein niedlicher, friedlicher Anblick, wenn Tiere fröhlich spielen. So geht es auch den Halterinnen von Welpe Molly und Kaninchen Archie – bis zu dem Zeitpunkt, als die Situation schlagartig kippt.

von Stefanie Gräf

Am 25.06.20, 15:30 veröffentlicht

Es ist ein tragischer Moment für jede der beiden Britinnen, als sie ihre toten Tiere finden. Bereits am Samstagabend verstirbt das 18 Monate alte schwarze Terrier-Mädchen Molly in South Yorks. Am Sonntag ist auch das einjährige Kaninchen Archie aus Milbrook, Cornwall tot. Todesursache war Angst, da sind sich ihre Halterinnen Susan Paterson und Donna Pilgrim sicher.

Feuerwerke - beängstigende Spektakel

Grund der Angst war ein Feuerwerk. Dieses hat die Tiere durch den Lärm zutiefst verängstigt, sodass Molly noch währenddessen einen Herzanfall erleidet.

Donna Pilgrim dokumentiert den erschreckenden Zustand ihres Kaninchens beim Feuerwerk per Video und lädt den Film bei Facebook hoch. Zu sehen ist ein kleiner Nager, der fortwährend zittert und offenbar verstört ist. Zwölf Stunden später ist auch Archie tot.

Leiden künftig verhindern

Die beiden Frauen haben nun eine Petition gestartet mit dem Ziel, die rechtlichen Grundlagen für Feuerwerke neu zu regeln. Denn Feuerwerke über stark bewohntem Gebiet bedeuten schlimmsten Stress für Haustiere.