Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Labrador-Hündin liegt in den Wehen: Die Welpen bringen sogar den Tierarzt aus der Fassung!

Labrador liegt auf Sofa dog-wow
© Symbolbild / Shutterstock

Eine meisterhafte Geburt für die tolle Beau.

von Leonie Brinkmann

Am 14.11.19, 09:00 veröffentlicht, am 19.12.19, 16:14 aktualisiert

 

Eine Schwangerschaft der Extraklasse

Die schöne Labrador-Hündin Beau lebt mit ihrem Frauchen, das Züchterin ist, in Kent in England. Als Leah Barret erfährt, dass Beau trächtig ist, bringt sie sie sofort zum Tierarzt, um herauszufinden, wie viele Welpen es werden. Nach einem Ultraschall verkündet der Tierarzt, dass Beau etwa fünf oder sechs Welpen bekommt und die ganze Familie ist begeistert.

Doch am Tag der Geburt kommt dann alles anders als vorhergesagt: 40 Minuten nach Einsetzen der Geburt sind bereits 7 Welpen auf der Welt, und das ist erst der Anfang!

Eine Rekord-Trächtigkeit

Letztendlich bringt Beau innerhalb kürzester Zeit 13 schöne Welpen zur Welt. Einem von ihnen fällt zwar zunächst das Atmen schwer, doch nach etwas Fürsorge von Leah Barrett ist alles wieder in Ordnung. Und heute ist er sogar einer der Größten des Wurfs, in dem es insgesamt sechs Hündinnen und sieben Rüden gibt: Stormy, Ziggy, Ninja, Danny Dyer, Neon, Stevie und Bear, sowie Hope, Violet, Penelope, Paloma Faith, Penelope und Baby Pink bei den Hündinnen.

Und weil Beau ja nur zehn Zitzen hat, um ihre Kleinen zu versorgen, füttert Leah sie auch mit dem Fläschchen, damit keines zu kurz kommt. Beaus Familie beschließt, zwei Welpen aus diesem tollen Wurf zu behalten, alle anderen werden für ungefähr 1.000 Euro verkauft.

Auch wenn dieser Wurf wirklich schon beeindrucken groß ist, bricht Beau noch nicht den Rekord des größten Wurfs überhaupt: Den Titel verteidigt nämlich noch immer Tia, die 2004 stolze 24 Welpen zur Welt brachte!