❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

„Lieber Gott“ – Brief einer 4-Jährigen an den Himmel ist so rührend, dass sie eine Antwort bekommt

Mädchen mit Hund vor Sonnenuntergang dog-wow
© Symbolbild / Shutterstock

Als Hündin Abbey stirbt, ist das kleine Mädchen so unglücklich, dass sie einen Brief an Gott schreibt. Was dann passiert, versetzt alle in Erstaunen.

von Stefanie Gräf

Am 17.07.20, 19:00 veröffentlicht

Tiere und Kinder haben oftmals eine besonders enge Bindung zueinander. Deshalb ist es für die Kleinen besonders dramatisch, wenn das über alles geliebte Haustier stirbt.

Abbey soll es für immer gut gehen!

So wie bei der vierjährigen Meredith S. aus San Antonio, Texas (USA). Sie ist so unfassbar traurig über den Tod ihrer 14 Jahre alten Hündin Abbey, dass sie beschließt, einen Brief an Gott zu schicken. Denn Abbey soll es im Himmel gut gehen. Deshalb diktiert die Kleine ihrer Mutter einen herzzerreißenden Brief, adressiert an „An Gott/Himmel“, in dem steht:

„Lieber Gott. Würdest du dich bitte um meinen Hund Abbey kümmern? Sie ist gestern gestorben und ist jetzt im Himmel. Ich vermisse sie sehr … Ich hoffe, du spielst mit ihr. Sie schwimmt gerne und spielt gerne mit Bällen. Ich schicke noch ein Bild von ihr mit, damit du sie erkennst … in Liebe, Meredith.“

Die Überraschung im Briefkasten

14 Tage später die Überraschung: Meredith erhält Antwort! Und die Worte machen das Mädchen unendlich glücklich.

„Liebe Meredith. Abbey ist sicher im Himmel angekommen. Das Foto war eine große Hilfe, ich habe sie gleich erkannt. Abbey ist jetzt nicht mehr krank. Nun ist sie hier bei mir, genauso wie sie in deinem Herzen ist ... Ich bedanke mich für deinen wundervollen Brief (…) und sende dir meinen Segen. Und vergiss nie, ich liebe dich sehr … In Liebe, Gott.“

Alle vermuten, dass diese trostspendenden Zeilen möglicherweise von einem aufmerksamen Postboten verfasst worden sind. Auch wenn er damit vielleicht das Briefgeheimnis verletzt haben sollte – danke für diese bewegenden Zeilen!