wamiz-v3_1

Werbung

Sie findet ein süßes Kätzchen und nimmt es mit. Doch zu Hause geht ihr ein Licht auf!

Rotluchsbaby © Capture @wdef

Hinter diesem geretteten Kätzchen verbirgt sich etwas ganz anderes.

von Leonie Brinkmann, 22.10.2019

 

 

Jill Hicks ist in Tennessee mit dem Auto unterwegs, als sie plötzlich in der Ferne ein Katzenbaby auf der Straße sieht. Sie ist sich sicher, dass es in Gefahr ist und beschließt, ihm zu Hilfe zu eilen.

Eine Rettungsaktion mit unerwartetem Ausgang

Als sie sich dem Kätzchen nähert, ergreift dieses die Flucht, doch es kommt nicht weit. Schon nach kurzer Zeit hat Jill Hicks das Tier eingeholt, das sich scheinbar erleichtert auf ihren Arm flüchtet.

Von der Rettungsaktion beglückt kehrt Jill nach Hause zurück, wo sie ihrem kleinen Schützling ein Bad gibt und ihn anschließend neben sich schlafen lässt. Doch dabei bleibt es nicht, denn am nächsten Morgen kommt es zu einer unerwarteten Überraschung.

Ein Kätzchen, das gar kein Kätzchen ist

Im Gespräch mit ihren Nachbarn wird Jill am nächsten Morgen klar, dass ihr Kätzchen gar keins ist, sondern wahrscheinlich ein Rotluchs. Völlig überrascht bringt Jill das „Katzenbaby“ in die Auffangstation For Fox Sake Wildlife Rescue, um mehr über ihren kleinen Schützling herauszufinden.

 

It’s a good thing this “stray kitten” was properly identified before it was too late for her to be rehabilitated! An...

Posted by For Fox Sake Wildlife Rescue on Saturday, September 21, 2019

Vor Ort erklärt man ihr, dass Arwen tatsächlich ein Luchs ist. Doch Jill bereut es nicht, den kleinen Luchs in Not gerettet zu haben.

Sobald Arwen groß genug ist, um in freier Wildbahn zu überleben, soll sie wieder ausgewildert werden.