wamiz-v3_1

Werbung

Er rettet ein weißes Kätzchen. Kurz danach kommt aus heiterem Himmel ein Geschenk!

Weiße Babykatze © https://www.instagram.com/bfas_la/

Als Cameron Bender vor seiner Garage in Los Angeles eine Babykatze in entsetzlichem Zustand findet, setzt er alles in Bewegung, um sie zu retten. Eine Hilfsbereitschaft, von der wir in der Welt viel mehr gebrauchen könnten.

von Leonie Brinkmann, 01.11.2019

Nachdem Cameron Bender in der Nähe seines Hauses zwei streunende Kater aufgefallen sind, findet er den Kleineren der beiden wenige Tage später vor seiner Garage. Gegenüber der Seite Love Meow berichtet er, in was für einem kümmerlichen Zustand das kleine weiße Kätzchen war. Zum Glück hat er direkt den richtigen Instinkt:

„Ich habe ihn angepustet und dann bewegte er sich.“

Sofort fährt er mit dem Kätzchen zum Tierarzt, der die Wunden, die die Katze am Hals hat, reinigt. In der Hoffnung, dass man dem Tier bei der Rettungsorganisation Best Friends Animal Society helfen kann, macht sich Cameron anschließend auf den Weg dorthin – das Kätzchen eingewickelt in eine Decke, damit es warm bleibt.

„Er bewegte sich einfach nicht mehr. Aber wenn ich ihn vorsichtig gestreichelt habe, hat er reagiert“

Das Kätzchen ist eine wahre Kämpfernatur und Cameron möchte alles tun, um es zu retten, obwohl er Sorge hat, dass es zu spät sein könnte.

Eine kleine Kämpfernatur

Bei Best Friends angekommen, nimmt sich Courtney Bean sofort des kleinen Tierchens an. „Eine wunderbare Pflegerin“, berichtet Cameron und gesteht, dass er infolge des ganzes Stress‘ die Tränen nicht zurückhalten konnte. Durch die Bisswunden am Hals fällt es dem Kätzchen schwer, sich zu bewegen und es bekommt in einem Inkubator eine Wärme- und Sauerstofftherapie. Gegenüber Love Meow berichtet Courtney:

„Abgesehen von ein paar Miaus hier und da war er während der Behandlung völlig teilnahmslos“.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Best Friends in Los Angeles (@bfas_la) on

Doch trotz seines entsetzlichen Zustands gibt das Kätzchen nicht auf und lässt sich Futter und Medikamente einflößen. Beeindruckt berichet Courtney:

„Er war so willensstark, dass er schnell anfing, sich mit einer Pfote und später auch zwei herumzuziehen, und sich so gegen die ärztliche Anweisung in seinem Inkubator herum bewegte.“

Cameron kann sein Glück nicht fassen, als er seinen kleinen Freund etwas später an dem Tag wieder auf allen Vieren stehen sieht. Zu Ehren seines Retters nennt das Team von Best Friends das Kätzchen Kameron.

Eine unerwartete Wiedervereinigung

Als Cameron einige Tage später wieder zu Besuch kommt, ist die Überraschung groß, denn er hat noch einen kleinen Fellfreund dabei. Auch dieses Kätzchen hatte er vor seiner Garage gefunden und er ist sich ziemlich sicher, dass es sich um den Bruder von Kameron handelt, wie er gegenüber Love Meow verrät:

„Ich hab seinen Bruder gefunden und konnte nicht warten, sie wieder zusammenzubringen.“

Wieder vereint fangen die beiden Kater sofort an, miteinander zu spielen und zu kuscheln. Was für eine schöne Wiedervereinigung.

Als es den beiden Kätzchen wieder besser geht, werden sie bei Best Friends sterilisiert und warten jetzt nur noch darauf, eine liebevolle Familie zu finden. Cameron allerdings kann ziemlich stolz auf sich sein, dass er nicht nur einem Kätzchen das Leben gerettet, sondern auch die beiden Brüder wieder vereint hat. Davon ist auch Courtney überzeugt:

„Es sind Menschen wie Cameron, die wir beim Tierschutz lieben“.