Werbung

Leere Supermarktregale

Beim Tierfutter herrscht aktuell gähnende Leere in den Supermärkten

© Martin Helgemeir / Shutterstock

Leere Supermarkt-Regale: Warum fehlt es überall daran?

von Stefanie Gräf

Am veröffentlicht

Wer es noch mal eben schnell kaufen will, braucht momentan einen Plan B. Denn in vielen Geschäften sind die Regale leergefegt.

 

Irgendwie steckt da gerade der Wurm drin: Nachdem zuletzt Hundefutter aufgrund von Lieferengpässen bei Fleisch und Aluminium knapp geworden war, rollt nun gerade die nächste Mangel-Welle auf uns zu. Erneut herrscht in den Hundefutter-Regalen gähnende Leere – und beim Katzenfutter präsentiert sich ein ähnliches Bild. Die Tierhalter sind entsprechend besorgt.

US-Konzern Mars mauert

In den Filialen des Rewe-Konzerns, zu dem der Discounter Penny gehört, als auch beim Edeka-Verbund (Edeka, netto, Marktkauf) droht Tierhaltern, die bekannte Futtersorten wie Whiskas und Co. bevorzugen, ein regelrechter Schock. Hier klafft in den Regalen eine große Lücke, denn der US-Lebensmittelkonzern, der neben Schokoriegeln auch Ben’s, Miracoli, Airwaves auch Tierfutter produziert, beliefert die Filialen derzeit nicht.

Dieser Lieferstopp betrifft rund 300 Produkte des Konzerns. Durch diese Maßnahme will Mars in den anstehenden Jahresgesprächen von Händlern und Herstellern höhere Preise durchsetzen. Die Händler halten dagegen, sie sehen die höheren Preise nicht durch echte Preissteigerungen begründet. Wie das Ganze ausgeht, ist fraglich. Die Situation beim Tierfutter wird zudem dadurch verschärft, weil andere Produzenten in der letzten Zeit eigenmächtig die Liefermengen reduziert haben, laut Auskunft Einzelhändler.

Futtermittelknappheit auch bei Aldi Süd 

Allerdings sind auch die Kunden des Discounter-Riesen Aldi Süd aktuell mit ähnlichen Problemen konfrontiert. Hier ist derzeit offenbar kein Katzenfutter zu bekommen, weitere Tierbedarfsartikel wie etwa Katzenstreu sollen ebenfalls Mangelware sein. Kunden haben via Facebook bereits versucht, direkt eine Auskunft hierzu vom Handelskonzern zu bekommen. Doch der bleibt momentan die Antwort schuldig, wann es wieder verlässlich Katzenfutter-Nachschub gibt. Dies könne der Konzern „leider noch nicht sagen“.

Auch Medien gegenüber wird Aldi Süd nicht wird konkreter, hier wird hinsichtlich der offensichtlichen Lieferengpässe lediglich „auf aktuelle Entwicklungen“ verwiesen. Der Handels-Konzern stehe aber „in engem Kontakt“ mit den Herstellern. Mehr lässt Aldi Süd derzeit jedoch nicht durchblicken.
 

Mehr Nachrichten über...

Wie findest du diese Geschichte?

Vielen Dank für das Feedback!

Vielen Dank für das Feedback!

Dein Kommentar:
EInloggen zum Kommentieren
Möchtest du diesen Artikel teilen?