❗️Gratis Hundefutter testen

Werbung

Halter schaut aus dem Fenster und begreift: Um seine Katze zu retten, muss er schnell sein

Hauseingang cat-angry

Damit rechnet niemand.

© loggingdownunder/Shutterstock

Gegen eine Beamtin der australischen Tieraufsicht wird ermittelt. Was sie versuchte, ist unglaublich ... 

von Leonie Brinkmann

Am veröffentlicht

 

Die Mitarbeiterin der australischen Tieraufsicht wurde dabei gefilmt, wie sie versuchte, eine Katze vom Grundstück ihres Herrchens zu locken, um sie ins Tierheim bringen zu können. 

Dieser schockierende Vorfall ereignete sich direkt vor dem Haus von Steven und Julie Stephens in Queensland, Australien. 

Ein hinterhältiger Plan

Aufnahmen der Überwachungskamera zeigen, wie die Tierkontrolleurin die Katze in die Einfahrt lockt, sie hochhebt und zu ihrem Auto trägt. 

Zum Glück beobachtet Steven die böswillige Aktion vom Fenster aus mit eigenen Augen. Als er begreift, was die Frau vorhat, rennt er sofort raus und stellt sie zur Rede. 

Für Steven steht fest, dass die Frau eine Gesetzeslücke ausnutzen wollte, die besagt, dass Mitarbeiter der Tieraufsicht Tiere mitnehmen dürfen, wenn diese das Privatgrundstück verlassen. 

Sechs Tiere wollten die Beamten beschlagnahmen

Es ist nicht das erste Mal, dass die Stephens Schwierigkeiten mit der Tieraufsicht haben. Bereits einige Tage zuvor war ein Beamter bei der Familie gewesen, der ihnen mitteilte, dass die Behörde plane, sechs ihrer Haustiere zu beschlagnahmen. 

Neben einigen Katzen hält das Paar auch sechs Hunde. Laut der Behörde verstößt die pelzige Großfamilie gegen ein lokales Gesetz, welches angibt, wie viele Tiere auf einem Grundstück leben dürfen. 

Auch wenn Steven diese Tatsache einsieht, hat er nicht die Absicht, einen seiner Hunde abzugeben. 

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren