wamiz-v3_1

Werbung

Fleischesser sollen Vegetarier werden. Ansonsten müssen sie ihr Haustier essen!

Hund und Kalb auf Wiese © Shutterstock

Eine Familie, die viel und gerne Fleisch isst, zieht über Wochen ein Tier bei sich zuhause auf. Doch dann kommt der Moment der Wahrheit in Meet the Family.

von Tim Brinkhaus, 17.10.2019

Dass viel (rotes) Fleisch nicht nur für die Gesundheit schädlich ist, sondern auch denn Klimawandel beschleunigt, wissen wir schon lange.

Meet the Family: Fleischesser sollen Vegetarier werden

Was es wirklich bedeutet, Tiere zu essen, führt eine neue britische TV-Reality-Show mit dem Namen Meat the Familiy drastisch vor Augen. In der Show auf Channel 4 werden wie so oft im Privatfernsehen Grenzen überschritten. 

In der Sendung, die Anfang 2020 laufen soll, zieht eine Familie mit Kindern ein Tier über Wochen bei sich zu Hause auf. Am Ende müssen sie auf Steaks und Wurst verzichten. Verweigern sie den neuen Essensstil, müssen sie ihr Haustier zubereiten und essen!

Kann man seinen Hund lieben und gleichzeitig ein Tier braten?

In der ersten Folge sehen die Zuschauer ein Lamm, ein Schwein, ein Huhn und ein Kalb. Sie müssen drei Wochen lang wie ein Familienmitglied behandelt werden. Am Ende müssen die Teilnehmer der Sendung entscheiden, ob sie weiterhin Fleisch essen wollen. Das bedeutet, dass sie die lieb gewonnenen Tiere schlachten und zubereiten müssen.

Die britische Show will das auch hierzulande wirklich aktuelle Thema ethischer Ernährung behandeln. Eine Sprecherin der Produktionsfirma Spun Gold fragt:

„Warum finden wir es akzeptabel, ein Lamm zu verspeisen, wohingegen wir niemals unseren Hund essen würden? Kann man Fleisch essen, wenn man dem Tier zuvor einen Namen gegeben hat?"

Ob die Sendung gut laufen wird und später auch in Deutschland ausgestrahlt wird, steht in den Sternen.