Wamiz Logo

Werbung

Im Auto riechts verbrannt: Als sie die Motorhaube öffnet, traut sie ihren Augen nicht!

Motorraum voller Gras und Nüsse © Facebook @Gray Hall

So etwas sieht man nicht alle Tage, doch zwei Amerikaner gehen der Sache auf den Grund.

von Leonie Brinkmann, 19.10.2019

 

 

Als Holly Presic aus Pennsylvania vor Kurzem auf dem Weg zur Arbeit ist, gibt ihr Auto plötzlich merkwürdige Geräusche von sich. Und auf einmal steigt ihr auch ein verbrannter Geruch in die Nase. Panisch ruft Holly ihren Ehemann an, der ihr sagt, sie soll die Motorhaube öffnen, um nachzusehen.

Überraschung in der Motorhaube

Unter der Motorhaube entdeckt Holly zahlreiche Nüsse und getrocknetes Gras - ganz bestimmt nicht, das, womit sie gerechnet hatte.

Offensichtlich hatte sich ein Eichhörnchen das Auto der Familie Persic als Lagerplatz ausgesucht und in kürzester Zeit Unmengen an Wintervorräten angehortet. Schließlich stand das Auto nur zwei Tage unbewegt vor dem Haus der Persics.

Nachdem Holly und ihr Ehemann den Motorraum bestmöglich gereinigt haben, bringen sie es für einen ziemlich nötigen Check in die Werkstatt.

„Das ist das Verrückteste, was wir je gesehen haben“,

berichtet der Automechaniker gegenüber The Dodo. Trotz allem hat das Auto glücklicherweise keinen Schaden davongetragen und ist nach einer gründlichen Reinigung wieder wie neu.

Allerdings haben Holly und ihr Mann ein ziemlich schlechtes Gewissen, dass sie die ganze Arbeit des fleißigen und sehr vorrauschauenden Eichhörnchens zerstören mussten.