wamiz-v3_1

Werbung

Heidi Klum teilt Welpen-Video: Ein Detail bringt Hundekenner aus der Fassung

Heidi Klum mit Hund
© Heidi Klum / Instagram

Heidi Klum und ihre Tiere – eine unendliche Geschichte. Nun sorgt erneut ein niedliches Video von ihrer Tochter mit dem neuen Hund Anton für helle Aufregung bei vielen Tierfreunden.

von Stefanie Gräf, 10.10.2019

Vor etwa sechs Wochen hatten Ex-Topmodel Heidi Klum und ihr Neu-Ehegatte Tom eine Riesen-Überraschung für ihre Fans. Auf einem Flughafen wurden sie mit einem Irischen Wolfshund-Welpen gesichtet. Kurz danach stellte Heidi das süße, verstrubbelte „Riesen-Baby“ Anton bei Instagram vor. Seither postet sie fleißig Fotos und Videos von dem Herzensbrecher mit dem treuen Blick.

Verwerfliches Training?

Das letzte Video scheint sich aber zu einem Bumerang entwickelt zu haben. Denn zahlreiche Betrachter meinen, dass sie hier ein potenziell schweres gesundheitliches Problem und eine unverantwortliche Hundehalterin zu sehen bekommen. Gezeigt wird, wie Heidis 9-jährige Tochter Lou mit dem jungen Wolfshund das Kommando „Sitz“ übt. Der reagiert zwar etwas zögerlich, führt es aber brav aus und freut sich über ein Leckerchen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Heidi Klum (@heidiklum) on

Hundefreunde schreien nun auf, denn angeblich ist Sitz ein Kommando, das schädlich für diese Rasse ist – deshalb auch sein Zögern. So kommentiert eine Followerin:

„Es sieht ein wenig so aus, als hätte er Schmerzen beim Hinsetzen.“

Ein weiterer Nutzer erklärt, wieso speziell diese Übung gar verwerflich ist:

„Für diese Rasse ist das Sitzen sehr unbequem und schmerzhaft.“

Wolfshunde in Watte packen?

Außerdem wird von anderen empfohlen, mit einem Wolfshund-Welpen nichts zu machen, was die Beine beanspruchen könnte – also Platz, Sitz, Treppensteigen, herumtollen. Und man solle auch nur maximal 20 Minuten am Tag spazieren gehen.

Ist also alles, was einem Welpen Spaß machen könnte, den Wolfshunden verboten? Der Experte Wolfgang Müller vom Deutschen Windhundzucht- und Rennverband e.V. (DWZRV) kann kein Problem im Verhalten von Heidi und ihrer Tochter erkennen, wie er gegenüber gofeminin sagt. Wolfshunde würden sich lediglich deshalb nicht so gerne setzen, weil es ein wenig unbequem für sie sei. Er rät aber auch nicht zu übermäßiger Schonung.
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Heidi Klum (@heidiklum) on