wamiz-v3_1

Werbung

Mann hält Angel aus seinem Fenster. Was er damit vorhat, ist an Grausamkeit kaum zu übertreffen!

Katze mit Angelhaken im Maul © Facebook @ Whiskers World

Die Grausamkeit mancher Menschen kennt wirklich keine Grenzen! Das gilt auch für diesen Mann aus Luzerne County in Pennsylvania.

von Leonie Brinkmann, 12.10.2019

Als ein Mann im vergangenen April sieht, wie einer seiner Nachbarn eine Angel aus seinem Fenster hält, ahnt er Schreckliches. Denn am Ende der Schnur befinden sich Fleischstücke. Das Ziel des Mannes? Er möchte die Katzen der Nachbarschaft angeln.

Die Grausamkeit dieser Handlung macht sprachlos, denn wenn die Katzen „anbeißen“ und der Mann sie mit seiner Angel hochzieht, werden sie im Mundbereich schwer verletzt. Entsetzt alarmiert der aufmerksame Nachbar sofort die örtliche Tierschutzorganisation. Als die freiwilligen Helfer kurz darauf vorort eintreffen, finden sie drei Katzen mit Angelhaken im Mund und weitere verletzte Tiere.

Ein Mitglied der Katzenschutz-Organisation Whiskers World Inc. berichtet:

„Die Nachbarn haben uns erzählt, dass nach einer Zwangsräumung, die ehemaligen Bewohner 15 Katzen zurückließen. Kurz darauf fing ein anderer Nachbar an, die Katzen zu quälen oder wie er es nannte, sie zu „angeln“. Und zu unserem großen Entsetzen ist es genau das, was er gemacht hat. Er lockte Katzen mit Futter an, das an Angelhaken befestigt war. Wir haben eine Katze mit Angelhaken im Mund gefunden. Und es war nicht die einzige. Außerdem gab er den Katzen Futter, das an Fäden gebunden war, damit sie diese verschlucken. In der Gegend laufen noch immer einige Katzen herum, denen Fäden aus dem Maul oder dem After hängen. Manchen von ihnen haben auch Verletzungen an den Pfoten. Es ist einfach nur schrecklich.“

Der Täter, ein 27-jähriger Mann, gesteht seine Tat sofort und wird im darauffolgenden Mai festgenommen. Sein Urteil soll im Dezember gefällt werden.