wamiz-v3_1

Werbung

Labrador bricht beim Gassigehen zusammen. Er hat es faustdick hinter den Hundeohren!

Ein cleverer Labrador
© Twitter @S_Tornetta37

Ryder bleibt schlagartig stehen und bricht beim Spaziergang plötzlich zusammen. Ängstlich kommen Passanten herbei und wollen helfen. Doch Hundehalter Sean kann darüber nur lachen.

von Stefanie Gräf, 11.10.2019

Ohne das Video würde man es kaum glauben: Labrador Riley bekommt immer am Ende eines Spaziergangs einen Kollaps. Doch wer glaubt, dass das jetzt ein akuter Notfall ist, der kennt dieses clevere Schlitzohr nicht!

Bühne frei!

Riley liebt zwei Dinge ganz besonders – fressen und Spaziergänge. Er kann gar nicht genug davon bekommen. Auf dem bei Twitter eingestellten Video ist zu sehen, was der erfinderische Rüde tut, wenn er das Gassigehen gerne noch etwas verlängern würde. Er hat sich dafür etwas besonders Dramatisches ausgedacht! 

Denn gegen Ende eines Spaziergangs bleibt der junge, gesunde Rüde einfach stehen. Zieht Sean dann an der Leine, um ihn zum Weiterlaufen zu bewegen, startet Ryder Stufe zwei: Wie ein gefällter Baum klappt der schwarze Hund auf die Seite. Alles sieht genauso aus, als würde er kollabieren!

Doch während Passanten sich sofort um den Hund sorgen, kann Sean über die Allüren nur schmunzeln. Denn Ryder hat sich für diese Attacken eine spezielle Stelle ausgesucht – etwa einen Block weit von zu Hause entfernt. Dort legt er dann seine bühnenreife Darstellung des vom Schlag getroffenen Hundes hin.

Der ultimative Gesundheitstest

Probeweise raschelt sein Halter dann einfach mit ein paar Leckerlis. Die Gier siegt dann in der Regel, schließlich ist Ryder ein waschechter Labrador. Damit bekommt man ihn zumindest wieder auf die Füße. Doch Weiterlaufen ist meist trotzdem aus – und Sean muss den begnadeten vierbeinigen Schauspieler die letzten Meter nach Hause tragen.