Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Straßenhündin wird zum Tierarzt gebracht: Ihre Diagnose ist schrecklich

Hund verkohlter Körper dog-sad
© KTLA 5 News

Zum Glück gibt es etwas Licht am Ende des Tunnes

von Carina Petermann

Am 02.08.20, 19:00 veröffentlicht

 

Die 10-jährige Malteser-Hündin Candy wird auf einer Straße in North Hollywood, Kalifornien, gefunden. Der Zustand der Hündin ist furchtbar schlecht. Über die Hälfte ihres Körpers ist mit schweren Verbrennungen versehen. Besonders schockierend ist für die Tierärzte, dass jemand dieses wehrlose Tier wahrscheinlich absichtlich angezündet hat. Yvette Archie vom Veterinary Angels Medical Center erklärt dem KTLA 5 News Channel:

„Sie ist so stark verbrannt, dass die oberste Schicht ihrer Haut nicht mehr existiert.“

Leider ist das nicht der erste Fall von Verbrennungen an einem Tier, der im Zentrum behandelt wird. In den letzten Monaten wurden zwei weitere Hunde aus der Region mit ähnlichen und unerklärlichen Verbrennungen gefunden.

Die gute Nachricht ist, dass die anderen beiden Hunde trotz der Folgen inzwischen adoptiert wurden. Die Behörden hoffen, dass Candy das gleiche Schicksal erwartet und sie die Chance bekommt, ihre letzten Jahre in einem liebevollen Zuhause zu verbringen, wo man sich so um sie kümmert, wie sie es verdient.

Im Moment ist Candy noch auf der Intensivstation. Alle 48 Stunden muss die Hündin betäubt werden, damit die Tierärzte ihre Verbände entfernen, ihre noch offenen Wunden reinigen und sie ohne zu große Schmerzen wieder verbinden können.

Sehen Sie hier Candys tragische Geschichte

Auch wenn Candy noch einen langen Weg vor sich hat, sollte sie laut der Tierärzte bald wieder völlig fit sein. Wir hoffen, dass sie schnell gesund wird!