Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Sie wurden gewarnt, ihre Tochter nicht zum Pitbull zu lassen: Doch sie wollten nicht hören

Die Eltern ignorieren die Ratschläge, ihr kleines Mädchen nicht mit ihrem Pitbull spielen zu lassen. Bis heute bereuen sie ihre Entscheidung nicht im Geringsten. Dennoch müssen sie sich viel Kritik gefallen lassen.

von Carina Petermann

Am 26.04.20, 08:00 veröffentlicht

Pitbulls haben immer noch einen schlechten Ruf und werden als Kampfhunde angesehen. Glücklicherweise gibt es Menschen, denen der Ruf einer Hunderasse egal ist und die einem Pitbull eine Chance geben. Ob ein Hund gefährlich und aggressiv ist, hängt viel weniger vom Charakter ab als von der Erziehung.

Genau das denken sich auch die Eltern dieses Kindes und lassen Hund und Kind zusammen spielen. Im Netz ernten sie dafür viel Kritik und bekommen immer wieder den gut gemeinten Ratschlag, die beiden voneinander zu trennen.

Aber die Eltern möchten, dass sich Hund und Kind gut miteinander verstehen und lassen sie oft zusammen spielen. Dank der Entscheidung der Eltern sind Mia und Maverick beste Freunde geworden. Die innige Liebe der beiden ist auf diesem Video unverkennbar.

Achtung ⛔ Ganz gleich wie süß dieses Video ist: Wir warnen eindringlich davor, Babys und Kleinkinder unbeaufsichtigt mit Hunden (ganz gleich welcher Größe oder Rasse) allein zu lassen. Auch freundliche und sanfte Hunde können negativ reagieren, wenn Kinder beim Spielen zu grob werden oder die Warnsignale des Tieres nicht deuten können.