Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Shih Tzu schläft immer neben seinem Körbchen und rührt die Menschheit zu Tränen!

Hund neben Hundebett dog-sad
© Caitlinwynne2 - Twitter

Wenn Sie nah am Wasser gebaut sind, stellen Sie sich schon einmal darauf ein, bei dieser herzergreifenden Geschichte das ein oder andere Tränchen zu verdrücken.

von Leonie Brinkmann

Am 16.11.19, 12:00 veröffentlicht, am 19.12.19, 16:14 aktualisiert

Auf Twitter teilt das Frauchen von dem süßen Shih Tzu Harry zwei Fotos: Eins zeigt ihren Hund George, wie er gemütlich in seinem Hundebett liegt, und direkt neben dem Bettchen hat sich Harry zusammengerollt. Auf dem anderen Foto, das ein Jahr später entstanden ist, liegt Harry noch immer neben dem Hundebett, doch diesmal ist das Bettchen leer, denn sein bester Freund George ist bereits vor einem Jahr gestorben.

George kam 2004 im Alter von einem Jahr zu Caitlin, und ein paar Jahre später zieht auch der kleine Welpe Harry bei ihnen ein. Beide Hunde wachsen zusammen auf, Harry isst mit ihm, spielt mit ihm und schläft neben seinem Hundebett, doch leider wird sein bester Freund George auf einmal sehr krank.

Bei George wird Nierenversagen festgestellt, und seiner Familie bleibt nichts anderes übrig, als ihr geliebtes Hündchen einzuschläfern. Sein Frauchen Caitlin berichtet:

„In der Nacht bevor wir George einschläfern mussten, habe ich auf dem Sofa geschlafen, um ihm Gesellschaft zu leisten, und Harry ist die ganze Nacht winselnd umher gelaufen ohne ein Auge zuzumachen, als hätte er gespürt, dass etwas nicht in Ordnung ist.“

Mehrere Wochen soll der kleine Harry um seinen besten Freund getrauert haben, er wollte keine Leckerlies, und traurig ließ er seinen Schwanz hängen. Caitlin konnte seither nie ganz nachvollziehen, warum Harry immer neben dem Hundebett schlief, bis sie sich alte Fotos der beiden Hunde anschaute und feststellte, dass das Bett Georges Platz war.

Noch heute schläft Harry NIE in Georges Bett, für den Fall, dass er zurückkommen könnte.

Was für eine herzzerreißende Geschichte, doch immerhin scheint es, als würde der kleine Harry von seinen Herrchen mit Liebe überschüttet, auch wenn ihm sein bester Freund für immer fehlen wird.