wamiz-v3_1

Werbung

Brasilianer hin und weg: Straßen-Kätzchen bekommt absoluten Traumjob!

Leon macht Karriere
© DrJeanette Laredo

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, das ist das ultimative Erfolgsrezept im Leben. Streuner Leon hat jetzt nicht nur zahlreiche Insta-Follower, sondern auch noch einen Job, um den ihn alle beneiden.

von Stefanie Gräf, 25.09.2019

Anwälte gehen doch zum Lachen in den Keller, oder? In Brasilien ist das offenbar anders, denn in der Hauptstadt Brasilia haben sie nicht nur Humor, sondern sind auch bewundernswert tierfreundlich. 

Ein Streuner zieht ein

Leons kometengleiche Karriere startet, als der süße Straßenkater Schutz vor Regen und schweren Gewittern sucht. Dabei kommt er ausgerechnet in die Räumlichkeiten der OAB (Order of Attorneys of Brazil), dem Äquivalent der deutschen Anwaltskammer. Doch anstatt den niedlichen Kerl hinauszuwerfen, lassen ihn die Juristen gewähren – und Leon beschließt, den Empfangsbereich zu seinem neuen Zuhause zu machen.

Doch nicht alle sind glücklich darüber: Als sich immer mal wieder Besucher über den herrenlosen Kater beschweren, ziehen die Juristen ihre Konsequenzen – und zwar überraschende! 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Dr. Leon, O Advogato (@dr_leon_advogato) on

Beförderung statt Rauswurf

Denn anstatt Leon vor die Tür zu setzen, erhält er eine Festanstellung und wird Mitglied des Teams. Er wird sogar offiziell vorgestellt – als Dr. Leon Advogato (Gato heißt auf portugiesisch Katze). Sogar einen eigenen Zugangsausweis bekommt die Samtpfote. Das in harten Gesprächen ausgehandelte Spitzengehalt: Futter und jede Menge Streicheleinheiten. Und natürlich trägt er bei wichtigen Anlässen, wie das in Anwaltskreisen so üblich ist, auch einen richtigen Anzug – mit Fliege oder auch mal Krawatte. Leon ist eben ein Herr von Welt.

Jemand, der in Nullkommanix Karriere gemacht hat, besitzt natürlich auch einen eigenen Instagram-Acount. Kater Leon hat inzwischen rund 35.000 Follower, die begeistert seine Abenteuer in der Anwaltskammer verfolgen und sich über drollige Fotos von dem niedlichen Kerlchen freuen.

Das nächste Projekt, das die menschlichen Kollegen von Herrn Dr. Advogato planen, ist die Gründung einer eigenen Organisation zum Schutz von herrenlosen und missbrauchten Tieren.
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Dr. Leon, O Advogato (@dr_leon_advogato) on