wamiz-v3_1

Werbung

Kätzchen in Schuhkarton gefunden: Sein Anblick bricht uns das Herz!

Schuhkarton
© Shutterstock

Dieser Fall ist so abgrundtief traurig, dass er einen einfach nur fassungslos macht.

von Stefanie Gräf, 22.09.2019

Für die Mitarbeiter des Tierschutzvereins Frankfurt war es ein Schock, als sie ihr neuestes Fundtier zu Gesicht bekamen. Deshalb machen sie in einem berührenden Post ihrer Verzweiflung Luft und fragen:

„Warum lässt man sie weiter leiden und setzt sie dann noch einfach aus?“
 

Achtung, schlimmes Bild von einer Katze!! Das Kitten steht NICHT zur Vermittlung! Diese kleine Katze wurde einfach in...

Posted by Tierschutzverein Frankfurt und Umgebung von 1841 e.V. on Thursday, September 12, 2019

Krank und deshalb ausgesetzt?

Anlass für diese tieftraurigen Zeilen ist der Fund eines kleinen weißen Kätzchens, das jemand an der Hanauer Landstraße in einem Schuhkarton ausgesetzt hat. Mit Wasser und etwas Futter – doch das mildert nicht die fürchterliche Wahrheit.

Schon die Tatsache, sich derart eines hilflosen Tierchens zu entledigen, ist schlimm genug. Doch dieser Fall toppt alles, denn das Katzenbaby ist zudem noch krank und leidet starke Schmerzen!

Die kleine Samtpfote leidet unter einer schlimmen Augenentzündung – ihr rechtes Auge ist deshalb überdimensional angeschwollen und voller Blut. Ein Anblick, der einem eine Gänsehaut macht, so furchtbar ist er!

Not-OP

In letzter Minute retten die Tierschützer das Katzenkind und bringen es zu einem Tierarzt. Bei der Operation wird die schreckliche Wahrheit offenbar: Das Auge ist so zerstört durch die Entzündung, dass es nicht mehr gerettet werden kann. Um das Leben des Kätzchens zu retten, muss es entfernt werden.

Dem Katzenbaby geht es zum Glück inzwischen den Umständen entsprechend gut. Wir drücken ihr alle die Daumen für eine bessere Zukunft!