wamiz-v3_1

Werbung

Sie bekommt einen Anruf, hört die ersten vier Worte und bricht in Tränen aus

Ein unerwarteter Anruf © Shutterstock

Tony und Sarah Torres finden vor ein paar Jahren einen kleinen Hund in ihrer Straße. Der arme Vierbeiner ist über und über mit Kaugummi verklebt und braucht ganz offensichtlich Hilfe.

von Gabriele Breyer, 11.10.2019

 

Für Tony und Sarah steht sofort fest, dass sie dem hilflosen kleinen Fundhund helfen müssen. Sie befreien ihn nicht nur von dem lästigen Kaugummi, sondern adoptieren ihn auch gleich. Wegen des Kaugummis und weil er selbst auch an allem kaut, was er unter die Zähne bekommt, nennen sie ihn Chewy. Chewy wurde offiziell adoptiert und auch gechipt, um gegebenenfalls nicht verloren zu gehen.

Und dann geschieht das Unfassbare. Chewy ist von einem Tag auf den anderen spurlos verschwunden. Kaum sechs Monate nach seiner Adoption!

Ein unverhoffter Anruf

Chewys Familie setzt alles in Bewegung, um den geliebten kleinen Vierbeiner wiederzufinden. Doch leider vergeblich. Die Wochen und Monate fliegen nur so dahin, ohne das kleinste Lebenszeichen von ihm. Niemand hat Chewy gesehen oder von ihm gehört.

Ganze vier Jahre sind in der Zwischenzeit vergangen und die Familie hat die Hoffnung aufgegeben, Chewy jemals wiederzusehen. Da klingelt eines Tages das Telefon. Als Sarah die magischen Worte hört, bricht sie in Tränen aus.

„Chewy ist wieder da!”

Dieser unverhoffte Satz klingt wie Musik in Sarahs Ohren. Wer hätte das nach all dieser Zeit noch gedacht? Monatelang, vielleicht sogar jahrelang muss der kleine Hund auf den Straßen herumgeirrt sein. Verschiedene Verletzungen zeugen davon, dass er es nicht immer leicht hatte. Dank seines elektronischen Chips sind nun endlich seine Besitzer ausfindig gemacht und benachrichtigt worden.

Ein neues Leben für Chewy

Glücklicher hat sich die Tierschutzorganisation Two Pups Wellness Fund des kleinen Ausreißers angenommen und auch die Kosten für seine verschiedenen tierärztlichen Behandlungen übernommen. Darunter ein gebrochener Kiefer, eine schwere Infektion und ein Problem an der Pfote, die wahrscheinlich sogar noch amputiert werden muss.

Jetzt ist Chewy wieder in Form und dazu noch bei seiner Familie, zum größten Glück aller und der Chance für den kleinen Vierbeiner, endlich wieder ein glückliches Hundeleben führen zu können.