Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Polizei kontrolliert Jugendliche und kann nicht fassen, was der Labrador zu trinken bekommt

Der arme kleine Vierbeiner.

von Aleksandra Pazik

Am 28.06.20, 15:00 veröffentlicht

Anfang September 2019 feiert eine Gruppe von Freunden im französischen Departement Savoie eine Party.Das bereichtet La Dauphine. Als die Polizei sieht, dass die Leute ziemlich betrunken sind, beschließen die Beamten, sich umzusehen und zu überprüfen, ob alles in Ordnung ist. Da machen sie eine überraschende Entdeckung im Napf des Hundes!

Als die Polizisten sich der Gruppe nähern, bemerken sie, dass auch ein Welpe anwesend ist. Dem Kleinen scheint es nicht gut zu gehen. Im Napf des Vierbeiners befindet sich Alkohol statt Wasser, wodurch er auch betrunken ist. Sein Herrchen streitet nichts ab und gibt sofort zu, seinem Hund Alkohol gegeben zu haben.

Der Hund wird sofort von einem Tierarzt versorgt, da Alkoholkonsum für Tiere sehr gefährlich ist. Als er außer Gefahr ist, wird der Vierbeiner in ein Tierheim gebracht. Was den Besitzer betrifft, so muss er eine Geldstrafe zahlen und es könnte sein, dass er sein Haustier weggeben muss.