Werbung

Hässliche Straßenhündin: Nach ihrer Verwandlung findet sie jeder wunderschön

© YouTube / Howl of a Dog

Durch ihre Krankheit bedingt sieht diese Straßenhündin so elend und verkommen aus, dass sie kaum noch einer anrühren mag. Bis ihr eine Tierschutzorganisation zu Hilfe kommt und sich ihrer annimmt. Es ist kaum zu glauben, was nach ihrer Rettung aus ihr wird.

von Gabriele Breyer , 21.05.2020

Heidi irrt schon Monate lang auf den Straßen Rumäniens herum und fristet dort ein trauriges Dasein. Zuerst hat sie noch Glück: Anwohner geben ihr hie und da etwas zu fressen. Doch ansonsten kümmert sich keiner um sie. Sie ist hilflos, schutzlos und allein.

Niemand will sie mehr

Aufgrund der mangelnden Pflege und Fürsorge bekommt Heidi Hautentzündungen und Infektionen. Schließlich bekommt sie auch noch Räude, das Fell geht ihr aus und sie leidet unter schrecklichem Juckreiz. Jetzt wenden sich auch noch ihre letzten Helfer von ihr ab. Alle jagen sie nur noch weg, anstatt ihr zu helfen oder ihr Unterschlupf zu gewähren. 

Wamiz-Ratgeber: Räude beim Hund

Ein Glück nur für Heidi, dass die Tierschutzorganisation Howl of a Dog auf sie aufmerksam wird, sich ihrer annimmt und sie in eine Tierklinik bringt. Dort wird sie tierärztlich versorgt und gepflegt. Dabei stellen die Tierärzte fest, dass sie eine geschwollene Brustwarze hat.

Sie befürchten, dass diese Hypertrophie von einer noch nicht allzu lange zurückliegenden Schwangerschaft herrührt und irgendwo da draußen Welpen sind, die auf ihre Mutter warten. Sie kann allerdings auch ein Zeichen für Krebs sein.

Letzten Endes ergibt sich, dass es sich nur um eine ganz normale hormonale Reaktion der Hündin handelt, weil Heidi nicht sterilisiert ist. 

Eine unglaubliche Verwandlung

Die kaum zwei Jahre alte Hündin bekommt nun endlich die Pflege, die sie braucht und erholt sich langsam wieder von ihrer Räude. Wenn es auch Wochen dauert, bis sie wieder gan hergestellt ist.

Sie wird geimpft, gechipt, sterilisiert und erzogen. Ihre Verwandlung ist so unglaublich, dass sie kaum noch wiederzuerkennen ist. Heidi ist jetzt ein schönes Tier und strotzt vor Gesundheit. Jetzt braucht sie nur noch eine liebevolle Familie, die sie versorgt und für sie da ist, ihr eine zweite Chance gibt und sie das glückliche Hundeleben führen lässt, das sie verdient hat.

Wamiz-Vermittlung: Hund adoptieren