News :
wamiz-v3_1

Werbung

Boris Johnsons neuer Hund: Süßer Jack Russell-Welpe zieht in Downing Street

Boris Johnson holt Hund in Downing Street
© Shutterstock / Facebook Screenshot

Es ist ein schwarzer Tag für Kater Larry aus der Downing Street 10. Der „Oberste Mäusejäger” Großbritanniens, der schon seit Jahren im Haus des britischen Premierministers wohnt, hat Gesellschaft bekommen. Es dürfte ungemütlich werden…

von Nina Brandtner, 02.09.2019

Geht Großbritannien vor die Hunde? Brexit-Gegner behaupten es schon lange, jetzt dürfte sich auch Kater Larry dieser Meinung anschließen. Er lebt schon seit 2011 in der Downing Street 10, hat dort mehrere britische Premierminister kommen und gehen sehen. Boris Johnson ist nun aber der erste, der es wagt, ihm einen neuen vierbeinigen Nachbarn vorzusetzen: Jack-Russell-Mischling Dilyn.

Damit hat Johnson eine Idee umgesetzt, die schon länger in Planung war: In einer roten Tragetasche kam der noch ziemlich verängstigte, 15 Wochen alte Welpe heute Mittag an. Mit der Adoption aus einem Tierheim richtet sich Johnson gegen sogenannte Welpenfarmen, die durch massenhafte Züchtung Profit schlagen wollen. Seine Vorgängerin Theresa May hatte den Welpenfarmen bereits im Dezember mit einem entsprechenden Gesetz, „Lucy's Law”, den Kampf angesagt. Auch Dilyn wurde in einem solchen Betrieb geboren, dann aber von den skrupellosen Züchtern als nicht hübsch genug befunden und ausgesetzt.

Mit seiner Aktion setzt Boris Johnson eigentlich ein klares Zeichen für den Tierschutz. Ob Kater Larry das allerdings auch so sehen wird, bleibt abzuwarten...

 
Downing Street dog arrives

Move over Larry, there's another Number 10 pet in town 😜 Boris Johnson's new dog arrived today.

Posted by BBC One on Monday, September 2, 2019