wamiz-v3_1

Werbung

Urlauber bringen Hündin aus Türkei mit: In Deutschland treffen sie eine rücksichtslose Entscheidung!

Die Hündin aus der Türkei © Shutterstock: Symbolbild

Sie haben sich in ihrem Urlaub in einen niedlichen Welpen verliebt, deshalb soll er mit nach Deutschland kommen. Aber als das Flugzeug in Deutschland landet, kommt alles anders – mit traurigen Konsequenzen für die Hündin.

von Stefanie Gräf, 02.09.2019

Der Post des Tierheims Köln-Dellbrück macht auf eine schlimme Entwicklung aufmerksam, die immer mehr um sich greift. In entspannter Urlaubsstimmung verliebt man sich in ein Tier und nimmt es dann mit nach Hause. Doch dann kommt das böse Erwachen. 

Trauriges Schicksal

So auch im Fall des niedlichen Hundewelpen aus der Türkei. In bester Laune fliegt die Familie mit dem Vierbeiner wieder zurück nach Deutschland. Leider ist am Flughafen Köln-Bonn direkt „Schluss mit lustig“. Denn der Hund besitzt nicht die nötigen Papiere, um eingeführt zu werden. Deshalb wird der Welpe sichergestellt. Was nämlich niemand bedacht hat: Ohne die nötigen Bescheinigungen muss der Hund ganze drei Monate in Quarantäne! Schließlich handelt es sich um ein Tier aus einem Nicht-EU-Land. Dafür wird er im Tierheim Köln-Dellbrück untergebracht.

 

Drei Monate Quarantäne. Es wird mal wieder höchste Zeit, Euch auf das Thema "Lebende Souvenirs aus dem Urlaub"...

Posted by Tierheim Köln-Dellbrück on Thursday, August 29, 2019

 

Als die Urlauber hören, welche Kosten für diese zwölf Wochen auf sie zukommen würden, haben sie schlagartig gar nicht mehr so viel Spaß an dem Welpen. Kurzerhand und ohne großes Zögern wird die Hündin daher an das Tierheim Köln-Dellbrück abgetreten. Damit ist man nämlich raus aus der Nummer und kann entspannt weiter nach Hause fahren.

Die Konsequenzen

Für die Hündin ein echtes Drama, denn sie wird ausgerechnet die wichtigen, prägenden Monate ihres Lebens alleine  verbringen müssen. Leider kein Einzelfall, denn allein in diesem Tierheim leben aktuell noch diverse weitere „Urlaubsmitbringsel“ und fristen ein derartiges Leben – weil sie unbedacht einfach mitgenommen wurden.