Test: Welche Hunderasse passt zu dir?

Werbung

Zicken-Terror: Pfälzerin will süßen Schäferhund-Welpen verkaufen. Dann fliegen die Fäuste!

Baby und Daniela H. dog-wow
© Der Westen

Hochdramatische Szenen spielen sich in Zweibrücken ab – der Grund: ein süßer Welpe. Der Streit der beiden Frauen um das Tier eskaliert und am Ende gibt es Verletzte und Anzeigen bei der Polizei.

von Stefanie Gräf , 26.03.2020

 

Hundehalterinnen außer Rand und Band: Es war im Sommer 2019 wie in einem amerikanischen Action-Thriller. Und am Ende gab es einen gekidnappten Welpen, quietschende Reifen und sogar Verletzungen. Alles nur, weil sich zwei Hundehalterinnen nicht einigen können.

Der Hintergrund

Hobby-Züchterin Daniela H. (38) hat über eine Internet-Anzeige einen Deckrüden für ihre Australian-Sheperd-Hündin gesucht. Mit der Hundehalterin aus Rheda-Wiedenbrück (50) macht sie 500 Euro als Bezahlung für den Deckakt aus. Außerdem wird das Recht eingeräumt, sich einen weiblichen Welpen aus dem Wurf auszusuchen. Gegen Bezahlung – so Daniela H.

Im Juni ist es endlich soweit: Fünf gesunde Welpen kommen zur Welt. Letzte Woche kommt die Hundehalterin aus Rheda-Wiedenbrück zu Besuch und besonders Hund „Baby“ hat es ihr angetan.

Wamiz-Ratgeber: Hund im Internet kaufen

Jetzt kommt Dynamik in die Angelegenheit: Angeblich soll Daniela H. die Frau zur Rede gestellt haben, weil nicht sie in den Zuchtpapieren eingetragen ist. Daraufhin schnappt sich die Kontrahentin „Baby“ und läuft mit Hund und Sohn zum Auto.

Daniela H. rennt hinterher, droht damit, die Polizei zu verständigen und klopft an die Heckscheibe. Ihre Kontrahentin wiederum gibt Gas und will davon. Dabei erleidet Daniela H. zahlreiche Verletzungen, an Rippen, Arm, Halswirbelsäule sowie eine Gehirnerschütterung. Trotzdem versucht sie, die Fahrertür aufzureißen – dabei fährt das Auto über ihren Fuß.

Die Polizei ist gefordert

Am Ende erstattet Daniela H. Anzeige gegen die Frau aus Rheda-Wiedenbrück, u.a. wegen Betrug und Körperverletzung. Die wiederum geht ebenfalls noch am selben Tag zur Polizei. Sie erstattet Anzeige, weil abgemacht wurde, dass sie kostenfrei einen Welpen erhält. 

Fest steht, dass Welpe „Baby“ seither verschwunden ist, angeblich wurde er direkt verkauft. Daniela H. sucht nun nach ihm.